21:11 23 November 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3121
    Abonnieren

    Prinz William soll britischen Medien zufolge im Frühjahr mit dem Coronavirus infiziert und auch erkrankt gewesen sein.

    Die Zeitung „Sun“ berichtet, dass sich der 38 Jahre alte Herzog von Cambridge zu einem ähnlichen Zeitpunkt angesteckt habe wie sein Vater Prinz Charles, der Ende März an Covid-19 erkrankt war.

    Laut dem Blatt wollte Prinz William seine Infektion geheim halten, um die Öffentlichkeit nicht zu beunruhigen. Demnach wurde William von Ärzten des Palastes behandelt und befolgte die Richtlinien zur Isolierung im Wohnsitz seiner Familie, Anmer Hall in Norfolk.

    Er habe dabei in Selbstisolation seine Engagements per Telefon und Video fortgesetzt.

    Entsprechendes berichtete die BBC und berief sich auf Quellen aus dem Palast. Der Prinz soll im April positiv auf das Coronavirus getestet worden sein.

    Der Kensington-Palast wollte die Berichte auf dpa-Anfrage weder bestätigen noch dementieren.

    Prinz Charles und Boris Johnson waren mit Corona infiziert

    Der 71 Jahre alte Prinz Charles hatte sich bereits Ende März mit dem Coronavirus angesteckt, entwickelte laut offiziellen Angaben jedoch nur milde Symptome.

    Am 27. März hatte der britische Premierminister Boris Johnson bekanntgegeben, mit dem neuartigen Coronavirus infiziert zu sein. Er verbrachte zwischenzeitlich drei Tage auf der Intensivstation einer Klinik, nachdem sich sein Gesundheitszustand deutlich verschlechtert hatte.

    ak/dpa/sb

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Russland droht bei Weitergabe von Kontrollflug-Informationen an USA mit „harter Antwort“
    Nasa unterbricht Live-Stream: Was taucht hier vor ISS auf? – Video
    Waffenschmuggel vermutet: Ankara stoppt Bundeswehreinsatz auf türkischem Frachter
    Tags:
    Großbritannien, Covid-19, Pandemie, Coronavirus, Prinz William