12:34 04 Dezember 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2618
    Abonnieren

    Wegen vieler Corona-Neuinfizierungen wird im Großraum der griechischen Hafenstadt Thessaloniki ein Lockdown verhängt – dies ab Dienstagmorgen um 06:00 Uhr Ortszeit.

    Die wichtigsten Auswirkungen zeigen sich unter anderem darin, dass der Flughafen von Thessaloniki für alle Flüge geschlossen sein wird. Darüber hinaus müssen jene Bürger, die am Tage ausgehen möchten, eine Nachricht an die Behörden schicken – beispielsweise per Kurznachrichtendienst (sms).

    Anti-Corona-Maßnahmen

    Es gilt aber auch ein vollständiges Ausgangsverbot für die Zeit zwischen 21.00 Uhr abends und 05.00 Uhr morgens. Dies hatte die Regierung in Athen am Montag vorgeschrieben. Doch die Schulen bleiben weiter offen.

    Mehr als 1300 Corona-Fälle waren am Vortag im Großraum der zweitgrößten Stadt Griechenlands Thessaloniki registriert worden.

    „Die Alarmglocken läuten. Es liegt in unserer Hand, das Virus zu stoppen, indem wir die Schutzmaßnahmen einhalten“, teilte der griechische Regierungssprecher Stelios Petsas im Staatsfernsehen (ERT) mit.

    Ab kommenden Dienstag werden alle Menschen in Griechenland Mund-Nasen-Schutzmasken tragen müssen – die Maskenpflicht gilt bereits seit dem vorigen Dienstag in den meisten Landesregionen.

    Freizeiteinrichtungen, Bars und Restaurants müssen schließen. Dies ist obligatorisch auch für den Großraum der Hauptstadt Athen. All diese Anti-Corona-Maßnahmen sollen vorerst für einen Monat gelten.

    Bislang war Griechenland nicht so stark von Corona betroffen – dies im Vergleich zu den anderen europäischen Ländern. Allerdings sprangen die Fallzahlen in den vergangenen Wochen schnell hoch.

    Corona-Stand

    Es waren mit über 2000 Neuinfizierungen in den Tagen zuvor Rekordkennwerte fixiert worden. Das Land mit rund elf Millionen Einwohnern zählt etwa 41.000 Infektionsfälle und 635 Verstorbene (Stand 01. November 2020) – dies seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie.

    ek/mt/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Grenzdurchbruch aus Ukraine: Bewaffnete Gruppe will nach Russland eindringen
    Österreichs Kanzler Kurz: Migranten „importierten“ Corona-Fälle durch Heimatbesuche
    Journalisten von Sputnik und Baltnews in Lettland festgenommen – Moskau kritisiert scharf
    Tags:
    Maßnahmen, Flughafen, Coronavirus, Pandemie, Thessaloniki, Griechenland