19:03 27 November 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    4533
    Abonnieren

    Die Gesundheitsämter haben binnen eines Tages 15.352 neue Corona-Infektionen verzeichnet, meldete das Robert-Koch-Institut (RKI) am Dienstagmorgen. Damit hat die Gesamtzahl der im Land registrierten COVID-19-Fälle 560.379 erreicht.

    In den vergangenen 24 Stunden seien 131 Menschen mit COVID-19 in der Bundesrepublik gestorben. Die Zahl der Todesfälle sei auf 10.661 gestiegen. Laut RKI sind rund 371.500 Patienten inzwischen genesen.

    Der Rekord lag bisher bei 19.059 registrierten Neuinfektionen in Deutschland innerhalb eines Tages. Das RKI hatte ihn am Samstag gemeldet. Nach Angaben Merkels ist derzeit bei drei Viertel der Corona-Fälle nicht klar, wie es zu der Ansteckung kam.

    Bis Ende November

    Bundeskanzlerin Angela Merkel hatte sich am vergangenen Mittwoch angesichts der schnell steigenden Infektionszahlen mit den Ministerpräsidenten der 16 Bundesländer auf erneute drastische Maßnahmen verständigt.

    Sie sollen zunächst bis Ende November dauern, nach zwei Wochen wollen Bund und Länder gemeinsam eine Bestandsaufnahme machen und gegebenenfalls nachsteuern. Die Länder setzen die Einschränkungen per Verordnung um, daher gibt es regional Unterschiede.
    Coronavirus

    Das Virus Sars-CoV-2 wurde erstmals Ende Dezember in China entdeckt und breitete sich innerhalb von wenigen Monaten über den Globus aus. Das Epizentrum der neuartigen Krankheit war die Stadt Wuhan in der chinesischen Provinz Hubei. Am 11. März stufte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) den Ausbruch der Infektion als Pandemie ein.

    aa/sb

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Streit um Bundeswehreinsatz gegen türkisches Schiff: EU-Geheimdokument bringt neue Details ans Licht
    Corona-Pandemie in Deutschland: Passau verhängt Ausgangssperre
    Rohrlegeschiff „Akademik Cherskiy“ verlässt Mukran – nun auf dem Weg nach Kaliningrad
    Tags:
    Ansteckung, Robert Koch-Institut (RKI), Infektionen, Coronavirus, Deutschland