19:47 24 November 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 017
    Abonnieren

    Ein Passagierzug ist Medienberichten zufolge im Süden Spaniens wegen heftigen Regenfällen teilweise entgleist.

    Der Zwischenfall ereignete sich am Donnerstagabend in Teba in der Provinz Malaga der autonomen Region Andalusien in Südspanien.

    Weitere Details

    Der Zug war auf dem Weg von Algeciras nach Madrid. Im Zug befanden sich 48 Passagiere.

    An der Unfallstelle waren zahlreiche Mitarbeiter der Feuerwehr und Guardia Civil  sowie Fahrzeuge und ein Hubschrauber im Einsatz.

    Alle Fahrgäste sollen evakuiert worden sein. Medienberichten zufolge wurden mindestens vier Menschen verletzt. Es gibt auch Angaben über fünf Verletzte.

    Zur Ursache für den Unfall wird ermittelt, offenbar sei dieser mit Folgen der starken Regenfälle verbunden.

    ak/sna/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Überschüssiger US-Militärschrott zu vergeben: Greift Berlin diplomatisch ein oder günstig ab?
    US-Zerstörer verletzt Russlands Grenze – Verteidigungsministerium
    Peter Altmaier und „Rühr-Mich-Nicht-An“ im Bundestag: Was deutsche Politiker belästigt
    Moskau ruft Berlin zu Verzicht auf aggressive Rhetorik auf
    Tags:
    Verletzte, Passagiere, Zug, Malaga, Spanien