06:27 03 Dezember 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2928
    Abonnieren

    Der Kurznachrichtendienst Twitter hat eine Mitteilung des US-Präsidenten, Donald Trump, mit einer Warnung versehen, wonach deren Inhalte umstritten und irreführend seien. Trump beanstandete, die Wahlbeobachter seien während der Präsidentschaftswahl an ihrer Arbeit gehindert worden.

    In der Twitter-Mitteilung betonte Trump, bei den „legal abgegebenen Stimmen“ gewinne er „mit Leichtigkeit“ die US-Präsidentschaftswahl.

    „Den Beobachtern war es in keiner Weise erlaubt, ihre Arbeit zu tun, und daher müssen Stimmen, die während dieses Zeitraums angenommen wurden, als illegale Stimmen gewertet werden. Der Oberste Gerichtshof der Vereinigten Staaten sollte entscheiden!“, hieß es in der Mitteilung weiter.

    ​Die Administration des Kurznachrichtendienstes markierte die Inhalte des Tweets als „umstrittenen“ und fügte hinzu, der Tweet könne „hinsichtlich der Teilnahme an der Wahl oder einer anderen zivilen Veranstaltung irreführend sein“.

    Die Nutzer können die Mitteilung nur wenn sie diese Warnung anklicken sehen.

    Zuvor gaben die Wahlbeobachter der OSZE bekannt, bei der US-Präsidentschaftswahl keine Unregelmäßigkeiten festgestellt zu haben.

    In den USA steht der Sieger der Präsidentschaftswahlen noch immer nicht fest, die Stimmenauszählung geht weiter.

    asch/sna/ae

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Wie Verbrecher behandelt? Quarantäne-Schreiben wegen harter Wortwahl in Kritik – Sputnik hakt nach
    Russischer Impfstoff darf dran, so Kommission von der Leyens - aber „nirgendwo in EU außer Ungarn“
    Auf Sexparty erwischt: Polizei löst Orgie in Brüssel auf – EU-Abgeordneter tritt zurück
    Tags:
    Twitter, Twitter, Donald Trump, US-Präsidentschaftswahlen, US-Präsidentschaftswahl, Präsidentschaftswahlen, Präsidentschaftswahl, USA