06:43 03 Dezember 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2252
    Abonnieren

    In London sind laut einer Mitteilung von Scotland Yard 190 Teilnehmer einer regierungskritischen Protestaktion festgenommen worden. Die Demonstranten haben sich nach Angaben der Polizeibehörde nicht an die aufgrund der Coronavirus-Pandemie eingeführten Beschränkungen gehalten. 

    Der so genannte „Million Mask March“  wird in London und anderen Hauptstädten der Welt jedes Jahr am 5. November abgehalten. Dieses Jahr fand der mit der Anonymus-Bewegung verbundene Protest zum siebten Mal statt. Die Protestaktion im Zentrum der britischen Hauptstadt zählte nach Polizeiangaben mehrere hundert Teilnehmer.

    „190 Personen wurden wegen Verstoßes gegen die neue Coronavirus-Verordnung festgenommen. 189 von ihnen wurden mit Geldstrafen belegt, eine Person mit einer Geldstrafe von 10.000 Pfund. Die Protestierenden haben gestern nicht nur ihre eigene Gesundheit gefährdet, sondern auch diese von der ganzen Stadt und von unseren Polizisten. Dies ist inakzeptabel“, heißt es in der Mitteilung von Scotland Yard.

    Teilnahme an Massenaktionen innerhalb der nächsten vier Wochen – solange die Quarantäne in Großbritannien gilt – soll nach Angaben der Polizeibehörde weiterhin streng bestraft werden.

    ekn/sna/gs

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Wie Verbrecher behandelt? Quarantäne-Schreiben wegen harter Wortwahl in Kritik – Sputnik hakt nach
    Russischer Impfstoff darf dran, so Kommission von der Leyens - aber „nirgendwo in EU außer Ungarn“
    Auf Sexparty erwischt: Polizei löst Orgie in Brüssel auf – EU-Abgeordneter tritt zurück
    Tags:
    Million Mask March