16:02 25 November 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1199
    Abonnieren

    Die Verwaltungen von Verwaltungsbezirken und Rajonen der Stadt Moskau werden Check-in-Systeme installieren, die die Verfolgung von Covid-19-Infektionsketten ermöglichen sollen. Dies gab der Chef der Abteilung für Handel und Dienstleistungen in der Regierung Moskaus, Alexej Nemerjuk, bekannt.

    Das System, das die Telefonnummern der Besucher am Eingang registrieren soll, werde ab nächsten Donnerstag in Betrieb sein, teilte Nemerjuk am Samstag vor Journalisten mit. Eine entsprechende Anweisung des Bürgermeisters sei bereits unterzeichnet worden.

    Coronavirus-Test (Symbolbild)
    © Sputnik / Witalij Timkiw (SYMBOLFOTO)

    Das System habe sich bereits gut bewährt, es helfe den Ärzten bei der Durchführung epidemiologischer Untersuchungen, so der Beamte.

    Dabei gehe es nicht um Verbote oder Kontrollen, sondern eher um Benachrichtigung, betonte Nemerjuk. Das Check-in-System „ermöglicht es den Besuchern der einen oder anderen Einrichtung, herauszufinden, ob sie möglicherweise Kontakt mit einem Infizierten gehabt haben, um sich rechtzeitig an einen Arzt wenden zu können und getestet zu werden“.

    Seit dem 19. Oktober werden die Besucher der Unterhaltungseinrichtungen Moskaus, die von 0.00 bis 6.00 Uhr in Betrieb sind, am Eingang von einem Registrierungssystem erfasst. Um Zutritt zu Diskotheken, Nachtclubs, Bars und ähnlichen Unterhaltungseinrichtungen zu erhalten, müssen Mitarbeiter und Gäste sich mit Hilfe von QR-Codes oder SMS anmelden lassen.

    Sollte sich herausstellen, dass einer der Besucher mit dem Coronavirus infiziert war, werden alle anderen Besucher darüber informiert, dass sie dem Risiko einer Covid-19-Infektion ausgesetzt waren und auf das Coronavirus getestet werden sollten.

    Eine Woche nach der Einführung des Check-in-Systems schlossen sich über 1500 städtische Unterhaltungseinrichtungen dem System an, darunter auch mehrere Restaurants und Hotels, die eigentlich nicht dazu verpflichtet sind.

    Ab dem 5. November ist das Check-in-System in den Gebäuden der Regierung Moskaus in Betrieb. Es registriert sowohl Besucher als auch Mitarbeiter.

    Am Samstag wurden in Russland 20.396 Corona-Neuinfektionen gemeldet, 5829 davon in Moskau (Stand 08.40 Uhr MEZ). 364 Patienten sind landesweit an dem Erreger gestorben, 75 von ihnen in Moskau. 16.803 Corona-Infizierte sind nach offiziellen Angaben genesen, darunter 3675 Patienten in Moskau.

    asch/sna/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Ihr verdammten Kinder- und alte Menschen-Mörder“: Auto fährt in Tor des Bundeskanzleramts
    Medizinprofessor kritisiert Corona-Politik: „Die Zahlen des RKI sind das Papier nicht wert“
    Auch Verteidigungsamt betroffen: Trumps Regierung bereitet umfassende Sanktionen gegen Russland vor
    Tags:
    Registrierung, Covid-19, Coronavirus, Moskau, Russland, Russland