10:38 02 Dezember 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1405
    Abonnieren

    Die russische Punkpop-Rave-Band „Little Big“ hat erneut Aufsehen erregt: Ihr sarkastischer Clip „S*ck my D*ck 2020“ ist innerhalb von einem Tag mehr als 2,7 Millionen Mal auf YouTube angeklickt worden.

    Mit einer selbsterklärten „Hasshymne“ haben die Musiker aus Sankt Petersburg ihre Haltung zum Katastrophenjahr 2020 gezeigt.

    Das Video ist eine vorgezogene Weihnachtsbescherung (wobei der Weihnachtsmann einen Vulkanausbruch und Waldbrände schenkt) und bringt mehrere internationale Künstler und Freunde der Band wie Tommy Cash, Finch Asozial, Carnage, Oliver Tree und Ghostemane zusammen (nicht persönlich, sondern online, wie 2020 das vorsieht).

    Die Wohnung, in der die Handlung im Musik-Clip spielt, ist schön und ganz im Stil des Jahres 2020 geschmückt - am Weihnachtsbaum ist Schmuck in Form von... Coronavirus-Zellen zu sehen. Die Hauptüberraschungen des Abends kommen noch. So erhalten alle beim Weihnachtsessen ein ungewöhnliches, aber doch fast jedem auf dem Planeten im Jahr 2020 bekannt gewordenes Gericht - und zwar eine zubereitete Fledermaus! Und das auf einem goldenen Teller! Wem das noch nicht ausreichend war, bekommt nun etwas ganz Besonderes - beim Trinken wird jedem Gast ein Glas Nowitschok-Champagner vom Weihnachtsmann eingeschenkt!

    Obwohl der Clip ziemlich böse und voller Galgenhumor ist, gibt die „Little Big“ ihre Position zu wissen:

    „Der folgende Inhalt ist nur ein Material der Unterhaltung und beabsichtigt nicht, die Gefühle anderer zu verletzen. Dieses Musikvideo ist eine Hasshymne, die 2020 gewidmet ist, einem der traurigsten Jahre des 21. Jahrhunderts. Die Band steht in Solidarität mit allen, die in diesem Jahr gelitten haben und gestorben sind“, heißt es in der Botschaft zu Beginn des Videos.

    Das Clip endet auch mit der Botschaft: „Never Forget 2020. Never Repeat 2020“ (dt: Nie 2020 vergessen. Nie 2020 wiederholen).

    Die Band „Little Big” sollte Russland beim diesjährigen Eurovision Song Contest in Rotterdam mit dem Song Uno vertreten. Der Wettbewerb musste wegen der Coronavirus-Pandemie abgesagt werden. 

    sm/gs

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Russische Panzersoldaten testen neuen „Terminator“ – Video
    Bluttaufe – aber vorher „Hund an die Gurgel“: Australische Elitetruppe in Afghanistan
    Russischer Impfstoff darf dran, so Kommission von der Leyens - aber „nirgendwo in EU außer Ungarn“
    Tags:
    Band Little Big, Weihnachten, Russland