15:33 25 November 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    8288
    Abonnieren

    Ein Schlachtfeld aus Schleifen und Scherben hat eine Frau am Samstag beim Verwechseln von Pedalen hinterlassen. Sie und ihr zehn Jahre alter Enkel blieben nach Polizeiangaben bei dem Unfall unverletzt.

    Die 53-Jährige krachte am Morgen mit ihrem Auto in das Schaufenster eines Bastelgeschäfts in Bramsche nahe Osnabrück, dabei riss sie mit ihrem Wagen in dem Laden Schleifen und Dekomaterial aus den Regalen. Wie ein Polizeisprecher sagte, blieben sowohl die Frau als auch ihr zehn Jahre alter Enkel auf dem Beifahrersitz unverletzt. Der Parkplatz war der Frau durchaus vertraut, weil sie selber in dem Wohn- und Geschäftshaus wohnt.

    ekn/dpa/gs

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Ihr verdammten Kinder- und alte Menschen-Mörder“: Auto fährt in Tor des Bundeskanzleramts
    Medizinprofessor kritisiert Corona-Politik: „Die Zahlen des RKI sind das Papier nicht wert“
    Auch Verteidigungsamt betroffen: Trumps Regierung bereitet umfassende Sanktionen gegen Russland vor
    Tags:
    Unfall