12:31 04 Dezember 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1415133
    Abonnieren

    US-Präsident Donald Trump hat sich bisher geweigert, seine Niederlage bei der US-Wahl gegen seinen demokratischen Herausforderer Joe Biden einzuräumen. Trumps Schwiegersohn und enger Berater, Jared Kushner, hat dem amtierenden US-Präsidenten nach Angaben des Senders CNN einen wichtigen Ratschlag gegeben.

    So soll Kushner Trump nahegelegt haben, die Niederlage gegen Joe Biden zu akzeptieren, berichtet CNN unter Berufung auf zwei namentlich nicht genannte Quellen. Zudem hatten Mitglieder seines Wahlkampfteams Medienberichten zufolge ihm zu diesem Schritt geraten. Auch Trumps Ehefrau Melania soll sich laut CNN der Gruppe derer, die Trump das Anerkennen der Wahlniederlage empfehlen, angeschlossen haben. In der Öffentlichkeit hat sich Melania Trump bislang allerdings noch nicht zu Wort gemeldet.

    Der demokratische Präsidentschaftskandidat Joe Biden hat nach Erhebungen und Prognosen von US-Medien die Wahl in den USA gewonnen. Die Nachrichtenagentur AP und mehrere US-Sender sahen am Samstag Biden nach dem Sieg im Schlüsselstaat Pennsylvania bei mehr als 270 Wahlleuten und damit uneinholbar vor Amtsinhaber Donald Trump. US-Präsident Donald Trump erklärte dagegen, dass sich Biden zu früh als Wahlsieger darstelle.

    Trump kündigt rechtliche Schritte an

    Trump wird nach eigenen Angaben die Ergebnisse der Präsidentschaftswahl nächste Woche gerichtlich anfechten. „Diese Wahl ist noch lange nicht vorbei“, reagierte Trump auf Berichte der US-Medien, wonach der demokratische Präsidentschaftskandidat Joe Biden das Rennen um das Weiße Haus gewonnen habe. „Wir alle wissen, warum Joe Biden es eilig hat, sich fälschlicherweise als Sieger auszugeben, und warum seine Medienverbündeten sich so sehr bemühen, ihm zu helfen: Sie wollen nicht, dass die Wahrheit ans Licht kommt“, so Trump in einer Erklärung. „Ich werde nicht aufhören, bis das amerikanische Volk die ehrliche Stimmenzahl erhält, die es verdient und die die Demokratie fordert“, so Trump abschließend.

    Kritiker warfen Trump in den vergangenen Monaten immer wieder vor, die Glaubwürdigkeit der Wahl zu untergraben und damit das Feld dafür zu bereiten, eine Niederlage nicht anzuerkennen. Vor seinen Anhängern hat Trump mehrfach gesagt, er sei überzeugt, die Abstimmung nur durch Manipulationen verlieren zu können. Er warf den Demokraten wiederholt vor, die Wahl „stehlen“ zu wollen.

    ekn/sna/gs

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Grenzdurchbruch aus Ukraine: Bewaffnete Gruppe will nach Russland eindringen
    Österreichs Kanzler Kurz: Migranten „importierten“ Corona-Fälle durch Heimatbesuche
    Journalisten von Sputnik und Baltnews in Lettland festgenommen – Moskau kritisiert scharf
    Tags:
    US-Präsidentschaftswahl, Donald Trump, Jared Kushner