16:03 28 November 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1119
    Abonnieren

    Streitparteien in Libyen machen Fortschritte; Scholz stellt weitere Corona-Hilfen in Aussicht; Verfassungsschutz warnt Coronaforscher vor Cyberattacken; RKI meldet 21.866 Corona-Neuinfektionen; Diego Maradona nach Gehirn-OP aus Krankenhaus entlassen; Ron Klain soll Stabschef von Joe Biden werden.

    Sputnik präsentiert Ihnen in Kürze, was in der Nacht zum Donnerstag geschehen ist.

    Fortschritte der Streitparteien in Libyen

    Bei Gesprächen über die Zukunft Libyens sollen Fortschritte gemacht worden sein, teilte die Libyen-Beauftragte Stephanie Williams mit. Die Teilnehmer in Tunis sollen sich auf Wahlen innerhalb der kommenden 18 Monate sowie einen Fahrplan verständigt haben, um die Institutionen des Landes zusammenzuführen. Zuvor hatten sich die Bürgerkriegsparteien im Oktober auf eine Waffenruhe geeinigt.

    Der Sturz des damaligen Machthabers Muammar Gaddafi hatte das öl- und gasreiche Land 2011 ins Chaos gestürzt. Seitdem ist das Land von politischen und ideologischen Spaltungen zwischen den bewaffneten Fraktionen geprägt.

    Scholz stellt weitere Corona-Hilfen in Aussicht

    Bundesfinanzminister Scholz hat die bislang getätigten Milliardenhilfen für Unternehmen, Selbstständige und Kulturschaffende während der Corona-Pandemie verteidigt. Dem Redaktionsnetzwerk Deutschland sagte er, es gebe genügend Spielraum, um Betroffenen auch bei einer länger andauernden Krise Finanzhilfe zu leisten. Weitere Hilfen könnten laut Scholz getätigt werden.

    Seiner Ansicht nach haben die bisherigen Maßnahmen Wirkung gezeigt haben: Die Konjunktur habe sich rasch wieder stabilisiert und der Wirtschaftseinbruch halte sich in Grenzen. Am Donnerstag stellt der Bundesfinanzminister die Ergebnisse der neuen Steuerschätzung vor. Es zeichnet sich dabei ab, dass mit etwas mehr Einnahmen zu rechnen ist, als vor zwei Monaten angenommen wurde.

    Verfassungsschutz warnt Coronaforscher vor Cyberattacken

    Der Verfassungsschutz hat mitgeteilt, dass er deutsche Unternehmen, die an Mitteln gegen Covid-19 forschen, seit Monaten für Cyberattacken sensibilisiert. Bereits im Mai habe man in allgemeiner Form über mögliche Hackerattacken und Spionageangriffe durch ausländische Geheimdienste aufgeklärt und gebeten, bei „Auffälligkeiten“ das Bundesamt oder die Verfassungsschutzbehörden der Länder zu kontaktieren.

    Vor zwei Wochen hatten Unbekannte die Webseite des Robert-Koch-Instituts angegriffen und diese  über Stunden hinweg lahmgelegt.

    RKI: 21.866 Corona-Neuinfektionen

    Am Donnerstagmorgen meldete das Robert-Koch-Institut (RKI) 21.866 Neu-Infektionen mit SARS-CoV-2 für die vorangegangenen 24 Stunden. Diese sind im Vergleich zur Meldung vom Mittwoch um 3400 Fälle angestiegen, jedoch etwas niedriger ausgefallen als der Höchststand vom Samstag mit 23.399 Fällen.

    Zudem gab das RKI 215 neue Todesfälle wegen Covid-19 an. Insgesamt sind demnach in Deutschland seit Ausbruch der Pandemie 11.982 Menschen an der Erkrankung verstorben. Der Reproduktionswert liegt laut RKI-Angaben bei 0,89. Liegt dieser unter 1, so soll der Theorie gemäß das Infektionsgeschehen abflachen.

    Diego Maradona nach Gehirn-OP aus Krankenhaus entlassen

    Der argentinische Fußball-Weltstar Diego Maradona hat acht Tage nach einer Gehirn-Operation das Krankenhaus in einem Krankenwagen entlassen. Dem Krankenwagen fuhr eine ganze Kolonne von Fußballfans hinterher.

    Maradona war am Dienstag voriger Woche ein Blutgerinnsel aus dem Gehirn entfernt worden, das auf einem Gehirn-Scan gefunden worden war. Zuvor hatte der ehemalige Fußballer über Unwohlsein geklagt und war in ein Krankenhaus eingeliefert worden.

    Ron Klain soll Stabschef von Joe Biden werden

    Der nach jetzigem Stand gewählte US-Präsident Joe Biden hat bereits eine erste Personalentscheidung getroffen und will seinen langjährigen Vertrauten Ronald Klain zum Stabschef im Weißen Haus machen. Damit würde Klain einer der wichtigsten politischen Berater Bidens.

    Der Jurist Klain war bereits im Jahr 2009 Bidens Stabschef, als dieser Vizepräsident von Barack Obama war. In dieser Position spielte Klain später eine große Rolle bei der Reaktion auf den Ebola-Ausbruch. Da Klain zu den schärfsten Kritikern der gegenwärtigen Corona-Politik der USA gehört, hat die Ankündigung auch symbolische Bedeutung für Bidens beabsichtigte Wende in diesem Bereich.

    vr

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Mord an iranischem Atomphysiker: US-Geheimdienst hält Israel für schuldig — NYT
    Tanker prallt gegen Kaimauer im Hamburger Hafen - Augenzeugen-Video
    Polnische und deutsche Сorona-Skeptiker protestieren in Frankfurt an der Oder: Gegendemo erwartet
    Tags:
    Diego Maradona, Libyen, Joe Biden