20:35 24 November 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    312224
    Abonnieren

    In Syrien ist auf der Route einer Kolonne der russischen Militärpolizei ein Sprengsatz detoniert. Dies erklärte der stellvertretende Leiter des russischen Versöhnungszentrums der Konfliktparteien, Alexander Grinkewitsch.

    Der Zwischenfall ereignete sich am Donnerstag während einer Patrouille auf der Route Izra-Sahwat al-Qamh in der syrischen Provinz Deraa (auch Dera, Dara) nahe der Ortschaft Museyfra.

    Keine Verletzten

    Die russische Kolonne wurde von syrischen Sicherheitskräften begleitet.

    Laut Grinkewitsch wurde ein Mehrzweckgeländewagen Tigr leicht beschädigt. Unter den Militärs gab es keine Verletzten.

    „Die gesamte Technik und die russischen Soldaten sind an ihren Standtort zurückgekehrt. Das Kommando der russischen Truppeneinheiten in der Syrischen Arabischen Republik ermittelt zusammen mit den syrischen Sicherheitsbehörden“, sagte er.

    ak/sna/sb

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Überschüssiger US-Militärschrott zu vergeben: Greift Berlin diplomatisch ein oder günstig ab?
    US-Zerstörer verletzt Russlands Grenze – Verteidigungsministerium
    Peter Altmaier und „Rühr-Mich-Nicht-An“ im Bundestag: Was deutsche Politiker belästigt
    Tags:
    Patrouille, Militärkolonnen, Explosion, Russland, Syrien