13:09 04 Dezember 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    153613
    Abonnieren

    Im Rahmen der Terrorismusbekämpfung soll einer gemeinsamen Erklärung der Innenministers der Union zufolge die Europäische Union die Kontrolle an den Außengrenzen des Schengen-Raums verstärken, um die Bewegung von Menschen aus Drittländern und ihre weitere Bewegung innerhalb des Schengen-Raums verfolgen zu können.

    „Wir müssen unsere Außengrenzen effizient kontrollieren, die Ein- und Ausreise aus dem Schengen-Raum digital registrieren und enger mit Drittländern zusammenarbeiten, um terroristische Bedrohungen zu bekämpfen“, heißt es in dem Dokument.

    Die EU betonte, dass die Bewegung von Personen, die eine terroristische Bedrohung darstellen, ein Problem für die Länder der Union darstelle.

    „Wir wollen Sicherheitsmaßnahmen im Schengen-Raum sowie Instrumente für die grenzüberschreitende Zusammenarbeit bei der Strafverfolgung stärken und weiterentwickeln (…). Die Stärkung der Beziehungen zu Drittländern ist ebenso wichtig, insbesondere bei der Ausweisung von Kriminellen und Personen, die eine terroristische oder extremistische Bedrohung darstellen“, wird in der Erklärung präzisiert.

    ek/mt/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Grenzdurchbruch aus Ukraine: Bewaffnete Gruppe will nach Russland eindringen
    Österreichs Kanzler Kurz: Migranten „importierten“ Corona-Fälle durch Heimatbesuche
    Journalisten von Sputnik und Baltnews in Lettland festgenommen – Moskau kritisiert scharf
    Tags:
    Europäische Union, Erklärung, Kontrolle, EU-Außengrenzen, Schengenraum