19:20 27 November 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2383
    Abonnieren

    Die Polizei hat in Krefeld einen „alten Bekannten“ gestoppt, der einen 40 Kilogramm schweren Dönerspieß trug. Während die Herkunft des Fleisches zunächst unklar blieb, entpuppte sich das Fahrrad, mit dem der 34-Jährige unterwegs war, rasch als gestohlen.

    Nach Angaben einer Polizeisprecherin konnte der Mann nicht glaubhaft erklären, wie er in den Besitz des Spießes und des Rades kam. Der Tatverdächtige soll bereits wegen Eigentumsdelikten polizeibekannt sein. Aufgrund fehlender Haftgründe wurde der Mann inzwischen wieder entlassen. Gegen ihn wurde ein weiteres Strafverfahren eröffnet.

    mka/dpa/gs

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Streit um Bundeswehreinsatz gegen türkisches Schiff: EU-Geheimdokument bringt neue Details ans Licht
    Corona-Pandemie in Deutschland: Passau verhängt Ausgangssperre
    Rohrlegeschiff „Akademik Cherskiy“ verlässt Mukran – nun auf dem Weg nach Kaliningrad
    Tags:
    Polizei, Krefeld, Döner