08:19 04 Dezember 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    4518
    Abonnieren

    In Frankreich haben sich seit Beginn der Corona-Pandemie mehr als zwei Millionen Menschen mit der neuartigen Lungenkrankheit angesteckt. Dies gab der Direktor der obersten nationalen Gesundheitsbehörde, Jérôme Salomon, am Dienstagabend bekannt.

    Bei 67 Millionen Einwohnern wurden in Frankreich nun insgesamt 2.036.755 Corona-Fälle registriert. Laut Salomon wurde am Montag zudem ein Höchstwert von knapp 33.500 Einweisungen ins Krankenhaus erreicht.

    „Positive Tendenz“

    Die Anzahl der Neuinfektionen gehe indes seit einigen Tagen zurück.

    „Unsere gemeinsamen Anstrengungen beginnen Früchte zu tragen und erklären diese positive Tendenz“, sagte Salomon.

    Auch wenn die Zahlen im Vergleich zum Höchstwert von etwa 69.500 Infektionen innerhalb eines Tages von Anfang November rückläufig sein, seien sie noch immer sehr hoch.

    Ausgangsbeschränkungen

    Seit gut zwei Wochen gelten in Frankreich strenge Ausgangsbeschränkungen. Man darf nur mit einem Formular und triftigem Grund vor die Tür. Einzelhandel und Gastronomie sind geschlossen. Zumindest in Paris gibt es in einigen Teilen der Stadt aber spürbar weniger Kontrollen als während der Beschränkungen im Frühjahr. Für Anfang Dezember hat die Regierung Lockerungen in Aussicht gestellt. Eventuell soll der Einzelhandel dann wieder öffnen. Restaurants sollen aber geschlossen bleiben.

    ak/dpa/sb

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Sieben mögliche Raketen-Pannen verhindert – Roskosmos
    Journalisten von Sputnik und Baltnews in Lettland festgenommen – Moskau kritisiert scharf
    Nato 2030 – Neue Strategie gegen ein “anhaltend aggressives Russland“
    Tags:
    Menschen, Krankenhaus, Pandemie, Coronavirus, Frankreich