07:00 03 Dezember 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2319
    Abonnieren

    Die Polizei hat im Raum Aachen umfangreiche Waffenlager und drei professionell betriebene Cannabis-Plantagen gefunden.

    Elf Personen wurden im Zusammenhang mit dem Fund festgenommen und befinden sich zurzeit in Untersuchungshaft. Nach Worten eines Sprechers der Staatsanwaltschaft sei bislang unklar, ob man von einer Bande reden könne.

    Nach Einschätzung der Ermittler hätten allein zwei der entdeckten Cannabis-Plantagen einen Ernteertrag von mehr als 170 Kilogramm erbracht – dies mit einem Straßenverkaufswert von etwa 1,5 Millionen Euro.

    Es seien über 25 Objekte inzwischen durchsucht und umfangreiche Beweismittel sichergestellt worden. Darüber hinaus hätten sich Hinweise auf acht Verstöße gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz und auf mehr als 500 Verstöße gegen das Waffengesetz ergeben.

    Ermittlungsgruppe eingerichtet

    Eine sechs Mann starke Ermittlungsgruppe wurde von dem Polizeipräsidium von Aachen eingerichtet – dies wegen des breiten Ausmaßes der Untersuchungen. Der Anfang dieses Falls entfällt noch auf Oktober - mit der Entdeckung einer Drogenplantage in Euskirchen.

    ek/mt/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Wie Verbrecher behandelt? Quarantäne-Schreiben wegen harter Wortwahl in Kritik – Sputnik hakt nach
    Russischer Impfstoff darf dran, so Kommission von der Leyens - aber „nirgendwo in EU außer Ungarn“
    Auf Sexparty erwischt: Polizei löst Orgie in Brüssel auf – EU-Abgeordneter tritt zurück
    Tags:
    Untersuchungshaft, Gesetz, Waffenlager, Cannabis, Ermittlungen, Polizei, Aachen