20:09 24 November 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2127
    Abonnieren

    Ein Corona-Ausbruch ist im Londoner Hochsicherheitsgefängnis Belmarsh, in dem sich der WikiLeaks-Gründer Julian Assange befindet, registriert worden. Viele Inhaftierte haben Assange zufolge behördliche Schreiben mit einer Information über Covid-19 erhalten.

    Demnach sind Duschen und Sport verboten worden. Darüber hinaus dürfen Mahlzeiten nur in den Zellen eingenommen werden.

    Assange sitzt bereits anderthalb Jahre im Gefängnis. Assanges Lebenspartnerin Stella Morris, mit der er zwei Kinder hat, hat sich als „extrem besorgt“ bezeichnet. Nach ihren Worten sei ihr Partner ohnehin gesundheitlich schwach.

    Ein offizieller Angestellter des Gefängnisses hatte „eine Anzahl von positiven Fällen“ bereits bestätigt. Nach Angaben der Nachrichtenagentur PA soll ein Flügel betroffen sein. Medien zufolge gibt es in mehreren Haftanstalten Corona-Infektionen.

    Assanges Story

    Die US-Justiz fordert Assanges Auslieferung. Sie beschuldigt ihn dessen, der Whistleblowerin Chelsea Manning geholfen zu haben, ein Geheimmaterial zu Militäreinsätzen der USA in Afghanistan und im Irak zu veröffentlichen.

    Assange drohen bis 175 Jahre Haft – dies bei einer Verurteilung in allen Anklagepunkten.

    Enthüllungen von der WikiLeaks-Plattform hatten geholfen, Kriegsverbrechen durch US-Soldaten aufzudecken.

    Im Jahre 2012 hatte Assange aus Angst vor einer Auslieferung an die USA in Ecuadors Botschaft in London Zuflucht gesucht. Damals lag ein Haftbefehl wegen Vergewaltigungsbeschuldigungen gegen ihn vor. Die Ermittlungen wurden eingestellt.

    Assange wurde von der britischen Polizei im April 2019 verhaftet, weil er gegen die Kautionsregeln verstoßen hatte – dies mit seiner Flucht in die ecuadorianische Botschaft.

    ek/mt/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Überschüssiger US-Militärschrott zu vergeben: Greift Berlin diplomatisch ein oder günstig ab?
    US-Zerstörer verletzt Russlands Grenze – Verteidigungsministerium
    Peter Altmaier und „Rühr-Mich-Nicht-An“ im Bundestag: Was deutsche Politiker belästigt
    Tags:
    Haft, Gefängnis, Beschuldigungen, Ausbruch, Coronavirus, WikiLeaks, Julian Assange