03:04 25 November 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    129100
    Abonnieren

    Bundeskanzlerin Angela Merkel befürwortet nach eigener Aussage die Idee eines weltweiten Vertrags zur Bekämpfung künftiger Pandemien, die der EU-Ratspräsident Charles Michel vorgeschlagen hat.

    Der Vertrag könne eine Lehre aus dem sein, was man im Augenblick erlebe, sagte die frühere CDU-Chefin am Sonntag, nach dem per Videokonferenz organisierten G20-Gipfel der führenden Wirtschaftsnationen. Der Kampf gegen die aktuelle Corona-Pandemie und ihrer wirtschaftlichen Folgen war ein Topthema des von Saudi-Arabien organisierten G20-Gipfels.

    Der Vorschlag von Michel sieht vor, die internationale Zusammenarbeit bei Pandemien fest zu vereinbaren, um schneller und koordinierter reagieren zu können. Er sollte nach Vorstellung des EU-Ratspräsidenten unter Einbeziehung aller Organisationen der Vereinten Nationen ausverhandelt werden. Eine Schlüsselrolle soll dabei die Weltgesundheitsorganisation spielen.

    ekn/dpa/gs

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Russland droht bei Weitergabe von Kontrollflug-Informationen an USA mit „harter Antwort“
    Länder einigen sich auf Corona-Regeln für Weihnachten und Silvester
    Unbekannte platzieren Holzkreuze vor Merkels Wahlkreisbüro in Stralsund
    Tags:
    Charles Michel, Coronavirus, Angela Merkel