10:30 19 Januar 2018
SNA Radio

    Politik

    • Japaner (Symbolbild)
      Letztes Update: 10:20 19.01.2018
      10:20 19.01.2018

      Von Nordkoreas Agenten entführte Japaner: Familien planen Klage gegen Kim

      Die Japaner, deren Verwandte vermutlich von nordkoreanischen Aufklärungsagenten entführt wurden, wollen den nordkoreanischen Staatschef Kim Jong Un vor dem Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag (IStGH) verklagen. Das meldet die Nachrichtenagentur Kyodo.

    • Sicherheitskräfte von Kosovo (Archivbild)
      Letztes Update: 10:00 19.01.2018
      10:00 19.01.2018

      Kosovo: Schickt Belgrad Truppen in die Teilrepublik?

      Das Attentat auf den serbischen Sozialdemokraten Oliver Ivanović im Kosovo zeigt eines deutlich: Die KFOR-Mission der Nato in der Balkanrepublik kommt ihrem Auftrag nicht nach. Dieser Ansicht ist der Politologe Stefan Surlic von der Belgrader Universität.

    • Normandie-Gespräche in Minsk (Archivbild)
      Letztes Update: 09:59 19.01.2018
      09:59 19.01.2018

      Trump will Donbass-Verhandlungen aus Minsk weg verlegen – Nasarbajew

      Der US-Präsident Donald Trump hat in einem Gespräch mit dem kasachischen Staatschef Nursultan Nasarbajew vorgeschlagen, die Verhandlungen zur Regelung der Situation im Donbass von Minsk an einen anderen Ort zu verlegen.

    • Metallwerk-Arbeiter (Archiv)
      Letztes Update: 08:00 19.01.2018
      08:00 19.01.2018

      „Mind the Gap“ – BDI warnt vor Lücke in der Klimapolitik

      „Keine nationalen Alleingänge, keine überambitionierten Ziele“ – das ist die Botschaft einer Klimastudie des BDI unter dem Titel „Klimapfade für Deutschland“. Diese wurde heute in Berlin vorgestellt.

    • Chelsea Manning
      Letztes Update: 07:57 19.01.2018
      07:57 19.01.2018

      „Offiziell am Wahlzettel“: Chelsea Manning als Senats-Kandidatin registriert

      Die ehemalige WikiLeaks-Informantin Chelsea Manning ist offiziell als Kandidatin für einen US-Senatorensitz registriert worden, teilt die Wahlkommission des Bundesstaates Maryland auf ihrer Webseite mit.

    • Flüchtlinge an der Grenze zwischen Österreich und Deutschland bei Wegscheid (Archivbild)
      Letztes Update: 07:31 19.01.2018
      07:31 19.01.2018

      Österreich kündigt eigene Grenzschutzeinheit gegen Migranten an

      Das österreichische Innenministerium will laut dem Innenminister Herbert Kickl gegenüber der „Tiroler Tageszeitung“ eine Grenzschutzeinheit der Polizei aufbauen, die im Bedarfsfall einen Grenzübergang von Flüchtlingen verhindern kann.

    • Donald Trump
      Letztes Update: 21:15 18.01.2018
      21:15 18.01.2018

      Trump nennt gefährlichstes Land der Welt

      US-Präsident Donald Trump hat am Donnerstag via Twitter Mexiko als gefährlichstes Land der Welt bezeichnet.

    • US-amerikanischer strategischer Bomber B-52. Archivfoto
      Letztes Update: 21:13 18.01.2018
      21:13 18.01.2018

      USA werden Luftschläge 100 Kilometer von russischer Grenze üben

      Strategische Bomber der US-Luftwaffe vom Typ „B-52 Stratofortress“ werden in dieser Woche die Versetzung von massiven Luftschlägen auf Ziele auf dem Zentralen Militärübungsgelände in Estland trainieren. Dies geht aus einer Mitteilung auf der Webseite der estnischen Streitkräfte hervor.

    • Ukrainische Armee (Archiv)
      Letztes Update: 20:39 18.01.2018
      20:39 18.01.2018

      Moskau: Ukraine bereitet sich auf neuen Krieg vor

      Moskau wertet das in Kiew angenommene Gesetz über die „Reintegration des Donbass“ als Beginn der Vorbereitungen auf einen neuen Krieg. Das teilte das russische Außenministerium am Donnerstag mit.

    • Flaggen von der USA und Deutschlands
      Letztes Update: 20:07 18.01.2018
      20:07 18.01.2018

      Deutschland statt USA als globale Weltmacht anerkannt – Umfrage

      Nur 30 Prozent der Menschen befürworten eine globale Führungsrolle der USA – so wenige wie noch nie zuvor, geht es aus einer jüngsten Umfrage des Instituts Gallup hervor. Jetzt betrachten die meisten Befragten – 41 Prozent – Deutschland als globale Führungskraft.

    • Journalisten (Symbol)
      Letztes Update: 19:55 18.01.2018
      19:55 18.01.2018

      HRW bemängelt Schmälerung der Pressefreiheit in der Ukraine

      In ihrem Bestreben, Russland einzudämmen, haben die Kiewer Behörden die Pressefreiheit in der Ukraine eingeschränkt. Zu diesem Schluss gelangte die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch (HRW) in ihrem jüngsten Bericht.

    • Der Vorsitzende der polnischen Regierungspartei „Recht und Gerechtigkeit“ Jaroslaw Kaczynski
      Letztes Update: 19:06 18.01.2018
      19:06 18.01.2018

      Polen drängt weiter auf Reparationen von Deutschland – Kaczynski

      Seit Jahren stellt Warschau Forderungen an Berlin bezüglich neuer Reparationszahlungen für die Schäden aus dem Zweiten Weltkrieg. Unter der neuen polnischen Regierung haben diese Forderungen noch weiter zugenommen. Nun hat der Parteivorsitzende der polnischen Regierungspartei PiS, Jarosław Kaczyński, die Forderungen Polens erneut bekräftigt.

    • die Werchowna Rada (ukrainisches Parlament) (Archiv)
      Letztes Update: 18:39 18.01.2018
      18:39 18.01.2018

      Kiew verweigert Russen Beteiligung an Privatisierungen in der Ukraine

      Russische juristische und natürliche Personen, die Deviseninländer Russlands sind, dürfen sich nicht an den Privatisierungen in der Ukraine beteiligen. Das entschied die Werchowna Rada (Parlament) der Ukraine am Donnerstag, wie die Zeitung „Ukrainskaja Prawda“ berichtet.

    • EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker signiert Deklaration während EU-Gipfel, Italien (Archiv)
      Letztes Update: 18:24 18.01.2018
      18:24 18.01.2018

      „Dann können CDU und SPD gleich fusionieren“ – Ex-BDI-Präsident Henkel

      Ein „Trojanisches Pferd“ von EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker sei in dem Sondierungspapier zwischen Union und SPD versteckt. Das behauptet der ehemalige Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI) Hans-Olaf Henkel. Der Ökonom blickt mit Sorge auf den Sonderparteitag der SPD am Sonntag in Bonn.

    • Der türkische Generalstabschef Hulusi Akar und der Geheimdienstchef Hakan Fidan beraten in Moskau mit Verteidigungsminister Sergej Schoigu und Generalstabschef Waleri Gerassimow
      Letztes Update: 18:20 18.01.2018
      18:20 18.01.2018

      Türkischer Generalstabschef und Geheimdienstdirektor wegen Syrien in Moskau

      Der türkische Generalstabschef Hulusi Akar und der Geheimdienstchef Hakan Fidan haben am Donnerstag in Moskau mit Verteidigungsminister Sergej Schoigu und Generalstabschef Waleri Gerassimow unter anderem über Syrien beraten. Zuvor hatte Syrien gedroht, türkische Jets abzuschießen.

    • Labor (Symbolbild)
      Letztes Update: 17:59 18.01.2018
      17:59 18.01.2018

      Gehackte Wada-Mails – Was verschweigen IOC-Funktionäre?

      Schockierende interne E-Mails des Internationalen Olympischen Komitees, die Sputnik und der Nachrichtenagentur RIA Novosti vorliegen, offenbaren, wie chaotisch und beeinflussbar die Arbeit der Wada-Antidopingagentur abläuft. Die Frage nach der Glaubwürdigkeit der Behörde und ihrer Anschuldigungen gegen Russland stellt sich nun umso mehr.

    • Nordkoreas Soldat mit Blumen (Archiv)
      Letztes Update: 17:39 18.01.2018
      17:39 18.01.2018

      Militärisches Eingreifen in Nordkorea könnte Hunderttausende Opfer fordern – Experte

      Die Strategie der Abschreckung ist derzeit der einzige sinnvolle Weg im Korea-Konflikt, sagt Prof. Gerhard Mangott. Der Experte glaubt nicht an den Erfolg von Sanktionen oder Verhandlungen zwischen Nordkorea und den USA und hält ein militärisches Eingreifen für ein zu hohes Risiko. Die USA scheinen sich aber in eben diese Richtung zu bewegen.

    • Flüchtlinge an der Grenze zwischen Österreich und Deutschland (Archiv)
      Letztes Update: 17:21 18.01.2018
      17:21 18.01.2018

      „Scheinerfolg“: Weniger Asylanträge in Deutschland

      Die Zahl der neuen Asylanträge ist in Deutschland weiter zurückgegangen. Bundesinnenminister Thomas de Maizière zeigt sich zufrieden. Die hohe Zahl erledigter Asylverfahren sei keine Erfolgsbilanz, kritisiert die DIE LINKE.

    • Alexander Sachartschenko
      Letztes Update: 17:11 18.01.2018
      17:11 18.01.2018

      „Kiew will Krieg führen” - Donezker Republikchef über neues Reintegrationsgesetz

      Demnächst wird Kiew offenbar das umstrittene Gesetz über die Reintegration des Donbass verabschieden. Laut dem Chef der Donezker Republik, Alexander Sachartschenko, soll dieses Dokument nur einem Zweck dienen – der Eskalation im Osten der Ukraine.

    • Türkische F-16-Jets
      Letztes Update: 17:00 18.01.2018
      17:00 18.01.2018

      Zu Abschuss türkischer Jets bereit: Syrien zu möglichem Einsatz in Afrin

      Der syrische Vize-Außenminister Faisal al-Miqdad hat die Bereitschaft seines Landes betont, auf jegliche feindliche militärische Aktivitäten seitens der Türkei in entsprechender Weise zu reagieren. Diese Erklärung erfolgte vor dem Hintergrund der türkischen Vorbereitung auf einen antikurdischen Einsatz im Norden Syriens.