Radio
    Politik

    Indiens Präsident beendet seinen Russland-Besuch in Sankt Petersburg

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0
    SANKT PETERSBURG, 25. Mai. /RIA Nowosti/. Der Präsident Indiens beginnt seine Bekanntschaft mit Sankt Petersburg mit dem Besuch in der Eremitage, einer der größten Kunstschatzkammern der Welt. Abdul Kalam wird durch das berühmte Museum spazieren und sich mit der Ausstellung "Kunst Indiens: I. Jahrhundert vor unserer Zeitrechnung -19. Jahrhundert" vertraut machen.

    Abdul Kalam traf heute aus Moskau in der inoffiziellen zweiten Hauptstadt Russlands ein.

    Der indische Präsident wird das Forschungsinstitut für Arktis und Antarktis des Staatskomitees für Hydrometeorologie besuchen. Die Führung des Instituts wird ihm über die Perspektiven der russisch-indischen Zusammenarbeit bei der Antarktika-Forschung berichten.

    Russische und indische Polarforscher in der Antarktika arbeiten in der Schirmacher-Oase, wo eine indische und eine russische Station nur drei Kilometer voneinander entfernt liegen.

    Heute beschäftigen sich über 75 Laboratorien und Forschungsgruppen in Indien mit der Antarktika-Forschung. Es besteht ein neues Forschungszentrum für die Modellierung des Klimas der Polargebiete.

    Im Ergebnis der Arbeit von russischen und indischen Wissenschaftlern wurden 13 gemeinsame Forschungsprojekte formuliert.

    Abdul Kalam wird in Petersburg auch das Institut für Lasertechnik und -technologie sowie das Unternehmen "Lasersysteme" besuchen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren