05:49 18 Oktober 2017
SNA Radio
    Politik

    Tschubais wird zur Vernehmung zitiert

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0
    MOSKAU, 25. Mai (RIA Nowosti). Der Chef der RAO EES, Anatoli Tschubais, wird in den nächsten Stunden wegen des Stromausfalls in Moskau und einer Reihe anderer Regionen zur Vernehmung bestellt.

    Das teilte die Sprecherin des Verwaltungs- und Informationsamtes der Generalstaatsanwaltschaft Russlands der RIA Nowosti mit.

    Am heutigen Mittwoch wurde von den Organen der Staatsanwaltschaft Russlands ein Ermittlunsverfahren gegen die Leitung der Aktiengesellschaft „EES Russlands" wegen Fahrlässigkeit und Missbrauchs der Befugnisse eingeleitet, nachdem es in Moskau und anderen Subjekten der Russischen Föderation zu massenhaften Energieausfällen gekommen war.

    „Während der Untersuchung wird die Tätigkeit jedes leitenden Mitarbeiters der RAO 'EES', jeder Amtsperson bewertet, die für die reibungslose Zufuhr von Elektroenergie an die Verbraucher zuständig ist", hieß es.

    Außerdem wird der entstandene Sachschaden geschätzt.

    Bei der Havarie am Mittwochmorgen in einem Umspannwerk war die Elektroenergieversorgung der Stadtbezirke im Südwesten, im Süden und im Südosten Moskaus ausgefallen. Metro-Züge blieben für mehrere Stunden in Tunnels stehen, der Eisenbahnverkehr wurde lahmgelegt. Dem Vernehmen nach hat Moskau zehn Prozent seines täglichen Energiebedarfes verloren.