00:01 17 Oktober 2017
SNA Radio
    Politik

    Die meisten Russen sind gegenüber Chodorkowski gleichgültig

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 1 0 0
    MOSKAU, 26. Mai (RIA Nowosti). Nur acht Prozent der Russen haben eine positive Einstellung gegenüber dem ehemaligen Yukos-Konzernchef Michail Chodorkowski. Aus einer vom Fonds «Öffentliche Meinung» durchgeführten Umfrage geht hervor, dass ein Viertel aller Respondenten gegen Chodorkowski gestimmt ist. 44 Prozent der Befragten sind gegenüber dem Schicksal des einst reichsten Geschäftsmannes Russlands gleichgültig.

    Die Differenz zwischen den Anhängern und Gegnern Chodorkowskis unter den Jugendlichen ist mit zehn bzw. zwölf Prozent erheblich geringer, während unter den älteren Leuten fünf Prozent Anhänger und 40 Prozent Gegner Chodorkowskis sind.

    Eine Woche nach Beginn der Urteilsverlesung für Chodorkowski erklärten 28 Prozent der Befragten, sie hätten die Sitzungen verfolgt, während 61 Prozent gleichgültig blieben. 46 Prozent der Respondenten in Moskau schenkten diesem Prozess Aufmerksamkeit, während 51 Prozent kein Interesse dafür hatten.

    19 Prozent der Befragten sind der Ansicht, das das Gericht objektiv ist. 18 Prozent meinten, dass der Prozess gegen Chodorkowski nicht objektiv ist. Die anderen wussten keine Antwort. Die Einwohner Moskaus neigten eher zur zweiten Antwort: An die Objektivität des Stadtbezirksgerichts Meschtschanski glauben nur 20 Prozent, während 30 Prozent der Befragten der entgegengesetzten Ansicht sind.

    Die Umfrage wurde in 100 Städten und Siedlungen aus 44 Gebieten, Regionen und Teilrepubliken Russlands am 21.-22. Mai dieses Jahres in Form eines Interviews unter 1500 Einwohnern vor Ort durchgeführt. Zusätzlich befragt wurden 600 Einwohner Moskaus. Der statistische Fehler der Umfrage liegt unter 3,6 Prozent.

    Mit der Urteilsverkündung im Fall Chodorkowski wurde am 16. Mai begonnen. Die Justiz wirft Chodorkowski unter anderem Entwendung fremden Eigentums, schweren Betrug, Steuerhinterziehung und Unterschlagung von Vermögenswerten vor.