Radio
    Politik

    Moskau und Tiflis Kompromiss zu Abzugsterminen der russischen Stützpunkte nahe

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 220
    MOSKAU, 26. Mai (RIA Nowosti). Der Präsident Russlands, Wladimir Putin, ist der Ansicht, dass Russland und Georgien dicht vor einer Kompromisslösung hinsichtlich der Termine des Abzugs der russischen Stützpunkte von georgischem Territorium sind, die die realen Möglichkeiten eines organisierten und zivilisierten Abzugs der Stützpunkte berücksichtigt.

    Wie der Pressedienst des russischen Präsidenten berichtete, hat am Donnerstag ein Telefongespräch zwischen dem russischen Staatschef und dem Präsidenten Georgiens, Michail Saakaschwili, auf Anregung der georgischen Seite stattgefunden.

    Putin gratulierte Saakaschwili zum Nationalfeiertag Georgiens, der heute begangen wird.

    „Beide Seiten haben ihre Genugtuung über die Ergebnisse der vor kurzem in Tiflis beendeten turnusmäßigen Runde der Verhandlungen über militärische Fragen geäußert. Der russische Präsident hob dabei die Wichtigkeit des Umstandes hervor, dass die Kompromisslösung hinsichtlich der Termine, der Russland und Georgien sehr nahe sind, die realen Möglichkeiten eines organisierten und zivilisierten Abzugs der russischen Militärstützpunkte berücksichtigt", heißt es in einer Mitteilung des Pressedienstes des Kreml.

    Moskau besteht darauf, dass die beiden russischen Stützpunkte - in Batumi (Adscharien) und Achalkalaki (Region Dschawachetien an der Grenze zu Armenien) - bis Ende 2008 aufgelöst werden. Tiflis will, dass das bis Anfang 2008 erfolgt.