04:12 17 Oktober 2017
SNA Radio
    Politik

    Russland will durch Teilabschreibung syrischer Schulden den Handel stimulieren

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 1 0 0
    MOSKAU, 27. Mai (RIA Nowosti). Die Restrukturierung der syrischen Schulden durch Russland wird zu einer Zunahme des Warenumsatzes zwischen beiden Ländern beitragen. Diese Meinung äußerte Michail Margelow, Vorsitzender des auswärtigen Ausschusses des Föderationsrats (Russlands Parlamentsoberhaus), am Donnerstag gegenüber RIA Nowosti.

    Der Warenumsatz zwischen Syrien und der UdSSR hat mehr als eine Milliarde Dollar betragen, jetzt aber "beträgt er kaum ein Drittel davon", stellte er fest.

    "Die Restrukturierung der syrischen Schulden und Intensivierung der Zusammenarbeit mit Damaskus sollen zu einer Steigerung dieser Kennziffer führen und im Endergebnis einen unvergleichlich größeren wirtschaftlichen und politischen Effekt für Russland bringen", hieß es.

    Im Austausch gegen die Restrukturierung bekomme Russland eine Beteiligung an mehreren einträglichen Wirtschaftsprojekten, betonte Margelow.

    Nach seinen Worten stehen die bisherigen Vereinbarungen über die Restrukturierung der syrischen Verschuldungen mit den generellen Kooperationsabkommen mit Damaskus im Einklang.

    "Nach dem heutigen Stand ist Syrien einer der konsequentesten Partner Russlands im Nahen Osten, mit dem sich die wirtschaftliche und die politische Zusammenarbeit dynamisch entwickelt", sagte der Politiker.

    "In dieser Hinsicht wirkt die Teilabschreibung der syrischen Schulden nicht merkwürdig: Lieber der Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach. Die 3,5 Milliarden Dollar, die Russlands Staatsetat bekommt, sind besser als 13 Milliarden, die irgendwo in der Luft herumhängen."

    Der Beschluss über den Erlass von 73 Prozent der Staatsschulden Syriens war am Donnerstag in einer Sitzung der Regierung Russlands getroffen worden. Damaskus schuldet Moskau mehr als 13 Milliarden Dollar. Nun wird Syrien nur 3,5 Milliarden davon zahlen müssen. Die Summe wird im Laufe von zehn Jahren ausgezahlt, ein Teil der Schulden wird mit Waren gedeckt.

    Die Vereinbarung über die Abschreibung der in der Sowjetzeit entstandenen Verschuldung in Höhe von 9,8 Milliarden Dollar war während des Russland-Besuchs von Syriens Präsident Bashar Assad Anfang dieses Jahres erzielt worden.