Radio
    Politik

    Weltbank mit Modernisierung des russischen Zolldienstes zufrieden

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 10
    MOSKAU, 27. Mai /RIA Nowosti/. Eine Mission der Weltbank sei damit zufrieden, wie das Informationssystem des russischen Zolldienstes modernisiert werde, teilte Carlos Ferreira, ein Vertreter der Mission, auf einer Pressekonferenz mit.

    Die Weltbank gewährte 2003 einen Kredit in Höhe von 140 Millionen US-Dollar für die Entwicklung des Informationssystems des russischen Zolldienstes. Der für fünf Jahre vergünstigte Kredit hat eine endgültige Tilgungsfrist von 17 Jahren.

    Das Projekt sieht unter anderem die Modernisierung von technischen Mitteln der Zollkontrolle sowie die Schaffung von lokalen Rechennetzen vor.

    „Die Umsetzung des Projekts erfolgt ohne jegliche Komplikationen", erklärte Ferreira.

    Ihm zufolge beeinflusste die Verwaltungsreform der Struktur der Zollbehörden das Projekt. Aber alle Schwierigkeiten wurden erfolgreich überwunden.

    „Wir werden im kommenden Jahr die Zwischenergebnisse zusammenfassen. Wenn wir feststellen, dass es notwendig ist, irgendwelche Änderungen vorzunehmen, so bin ich sicher, dass sowohl wir als auch der Föderale Zolldienst alle Maßnahmen dazu ergreifen und die gestellten Ziele erreichen werden", sagte Ferreira.

    „Wir haben sehr gute Beziehungen mit der Weltbank-Mission", sagte seinerseits Leonid Losbenko, stellvertretender Leiter des Föderalen Zolldienstes.

    Ihm zufolge bewerten Vertreter der Mission die Umsetzung des Projekts alle vier Monate.

    Losbenko hob hervor, dass die Realisierung des Projekts es dem Zolldienst ermögliche, sein Entwicklungsniveau mit dem Niveau der Zolldienste anderer Länder zu vergleichen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren