09:02 18 Januar 2017
Radio
    Politik

    Russland und Georgien verständigen sich auf Truppenabzug

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0
    MOSKAU, 30. Mai. (RIA Nowosti). Der Abzug der russischen Militärbasen aus Georgien wird im Laufe des Jahres 2008 abgeschlossen, teilte Russlands Außenminister Sergej Lawrow nach Verhandlungen mit seiner georgischen Amtskollegin Salome Surabischwili mit.

    Zum Abschluss ihrer Verhandlungen in Moskau unterzeichneten Lawrow und Surabischwili eine gemeinsame Erklärung, welche die russisch-georgischen Beziehungen regelt.

    „Besondere Aufmerksamkeit wird in der Erklärung dem Abzug der russischen Militärbasen zuerst aus Achalkalaki und dann auch aus Batumi geschenkt", sagte Lawrow. „Der Erklärung zufolge wird der Truppenabzug etappenweise erfolgen. Zuerst wird schwere Technik und dann Personal abgezogen. Danach werden die russischen Militärobjekte Georgien übergeben."

    In Georgien bestehen momentan zwei russische Militärbasen: in Achalkalaki (an der Grenze zu Armenien) und in Batumi (Adscharien). Beim OSZE-Gipfel 1999 in Istanbul wurde vereinbart, dass Russland seine Militärstützpunkte in Georgien auflöst. Die Frage der Auflösungsfristen wurde zum Stein des Anstoßes zwischen Russland und Georgien. Nach Ansicht des russischen Verteidigungsministeriums kann das Militär frühestens in drei bis vier Jahren abgezogen werden. Tiflis forderte bis zuletzt einen Abzug bis spätestens 1. Januar 2008.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren