Radio
    Politik

    Moskau begrüßt Entscheidung Israels, 400 palästinensische Häftlinge auf freien Fuß zu setzen

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 311
    MOSKAU, 30. Mai (RIA Nowosti). Moskau begrüßt die am 29. Mai getroffene Entscheidung der israelischen Behörden, 400 palästinensische Häftlinge auf freien Fuß zu setzen. „Dieser Schritt kann zur Festigung des Vertrauens und zur Entwicklung des politischen Dialogs zwischen Israel und der Palästinensischen Nationalen Verwaltung beitragen", heißt es in einer am Montag in Moskau verbreiteten Mitteilung des Informations- und Presseamtes des russischen Außenministeriums.

    Moskau hoffe, dass diesem Beschluss auch andere Maßnahmen zur Erfüllung des gesamten Paketes der palästinensisch-israelischen Vereinbarungen folgen.

    „Jetzt kommt es darauf an, die positiven Veränderungen im politischen Prozess zu festigen und zur Lösung unaufschiebbarer Probleme überzugehen. Es handelt sich unter anderem um die Verbesserung der humanitären Lage auf den palästinensischen Territorien, die Nichtzulassung von Terroranschlägen und um die Abstimmung gegenseitiger Maßnahmen auf dem Gebiet der Sicherheit", betonte das russische Außenamt.

    „Solche Schritte gestatten es, günstige Bedingungen für einen koordinierten und ruhigen Abzug der israelischen Armee und für die Evakuierung der israelischen Siedlungen aus dem Gaza-Streifen und dem nördlichen Teil des Westjordanlandes zu schaffen."

    Zur beschleunigten Umsetzung dieser Aufgaben hält sich der Sondervertreter des russischen Außenministers für die Nahostregelung, Sonderbotschafter Alexander Kalugin, zurzeit in der Region auf.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren