Radio
    Politik

    Nordkorea will eine engere Zusammenarbeit mit Russland

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 220
    MOSKAU, 01. Juni (RIA Nowosti). Nordkorea stehe immer offen für eine Zusammenarbeit mit Russland, erklärte der nordkoreanische Botschafter in Moskau, Pak Ui Chun, anlässlich der feierlichen Abstempelung gemeinsamer russisch-nordkoreanischer Briefmarken.

    „Die heutige Veranstaltung kann als eine politische Aktion betrachtet werden, die zeigt, dass Nordkorea immer bereit ist, mit verschiedenen Ländern der Welt und in erster Linie mit Russland zusammenzuarbeiten", betonte der Botschafter. „Dank den Anstrengungen beider Staatschefs und ihren persönlichen Beziehungen wird die Kooperation zwischen Russland und Nordkorea immer enger".

    „Ich hoffe, dass die Freundschaft zwischen Russland und Nordkorea mit der großen Geschwindigkeit entfaltet wird, mit der die Briefmarken, die wir herausgegeben haben, in der ganzen Welt Verbreitung finden", äußerte Pak Ui Chun.

    Die gemeinsame Herausgabe von Briefmarken Russland-Nordkorea bezeichnete er als ein „hervorstechendes Ereignis in der Geschichte der bilateralen Freundschaftsbeziehungen" und als „einen wichtigen Schritt beim Ausbau der multilateralen Zusammenarbeit".

    Als Motive für die Postmarken dienten Zobel und Amur-Tiger. Diese Raubtiere sind in den Waldgebieten beider Staaten am stärksten verbreitet. Außerdem sind auf den Briefmarken die Staatsflaggen der Russischen Föderation und der Demokratischen Volksrepublik Korea abgebildet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren