10:47 24 September 2017
SNA Radio
    Politik

    Islam Karimows Buch über die Ereignisse in Andischan erschienen

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 11
    TASCHKENT, 01. Juni (RIA Nowosti). „Das usbekische Volk wird niemals und von niemandem abhängen." So lautet der Titel des in Usbekistan herausgegebenen Buches des Präsidenten des Landes, Islam Karimow, über die jüngsten Ereignisse in Andischan. Das verlautete am Mittwoch beim Pressedienst des Staatschefs gegenüber der RIA Nowosti.

    Der Sammelband enthält Erklärungen und Antworten Karimows auf Fragen von Journalisten auf den Pressekonferenzen am 14. Mai und 17. Mai, die für Medienvertreter und Diplomaten im Zusammenhang mit den Vorgängen am 13. Mai in Andischan veranstaltet wurden.

    In dem Buch ist auch das Interview Karimows abgedruckt, das er in der vergangenen Woche vor seinem Abflug zu einem Staatsbesuch nach China gewährt hat.

    Dem Pressedienst zufolge „haben die im Buch angeführten Argumente und Fakten, die begründeten und unvoreingenommenen Betrachtungen eine große Bedeutung für die Ergründung des Wesens der Ereignisse in Andischan und für die Widerlegung verschiedener Erfindungen dazu".

    Das Buch erschien in russischer und usbekischer Sprache.

    Am 13. Mai wurden in der viertgrößten Stadt Usbekistans, Andischan, das örtliche Gefängnis und eine Reihe von Regierungsgebäuden gewaltsam besetzt. Die Rechtsschutzorgane Usbekistans erstürmten das Haus der Stadtverwaltung und befreiten es völlig. Die Unruhen haben Tote und Verletzte gefordert. Laut offiziellen Angaben wurden 173 Menschen getötet. Journalisten und Menschenrechtler sprechen hingegen von Hunderten von Opfern.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren