Radio
    Politik

    Zum Jahresende erscheint in Russland ein neuer Reisepass

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 410
    MOSKAU, 02. Juni (RIA Nowosti). Zum Jahresende erscheint in Russland ein neuer Reisepass, der ab 2007 im breiten Maße ausgegeben werden soll. Dies gab der Generaldirektor der Vereinigung Gossnak, der russischen Staatsdruckerei, Arkadi Tratschuk, am Donnerstag auf einer Pressekonferenz bei RIA Nowosti bekannt.

    Tratschuk legte dar, dass das neue Dokument sich grundlegend durch die neue Methode der Eintragung der Daten unterscheiden wird. Der Reisepass wird einen Mikrochip enthalten, in den die persönlichen Angaben des Inhabers und biometrische Kennzeichen aufgenommen werden.

    "Es gibt noch keine endgültige Entscheidung, doch voraussichtlich werden das ein Foto und zwei Fingerabdrücke sein", teilte er mit. Er berichtete ferner, dass das Prinzip des Aufklebens der Fotografien bei den neuen Reisepässen keine Verwendung mehr finden wird. Es wird durch eine moderne Methode der Lasergravierung ersetzt.

    Nach vorläufigen Angaben wird der Übergang zu den neuen Dokumenten im Maßstab des gesamten Landes bis zu 20 Milliarden US-Dollar kosten, sagte Tratschuk.

    Ab 2006 führt die Mehrzahl der Staaten einen neuen Typ von Reisepässen ein, so dass Russland sich den neuen Standards nicht entziehen kann.

    Gleichzeitig versicherte Tratschuk den Journalisten, dass es keine Kampagne zu einer sofortigen Beantragung der neuen Pässe geben wird. Die alten Dokumente werden bis zum Ablauf ihrer Gültigkeitsfrist weiterhin ihren Dienst tun.

    Die ersten Testexemplare der neuen Reisepässe sollen auf der internationalen Messe Watermark conference präsentiert werden. Sie findet vom 8. bis 10. Juni in Sankt Petersburg statt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren