11:52 22 Oktober 2017
SNA Radio
    Politik

    Schanghai-Organisation verständigte sich über gemeinsame antiterroristische Übungen

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 1 0 0
    MOSKAU/ASTANA, 03. Juni (RIA Nowosti). Die Sekretäre der Sicherheitsräte der Mitgliedsstaaten der Schanghai-Organisation für Zusammenarbeit verständigten sich auf ihrer Tagung in der kasachischen Hauptstadt Astana auf gemeinsame antiterroristische Übungen. Das geht aus einer Informationsmitteilung hervor, die zum Abschluss der Tagung gebilligt wurde, erfuhr RIA Nowosti von der Pressestelle des Sicherheitsrates Russlands.

    „Bei dem Meinungsaustausch über die Entwicklung der Lage in der zentralasiatischen Region wurde im Zusammenhang mit den anwachsenden Übergriffen von Terroristen, Separatisten und Extremisten, die sich zum Ziel gestellt haben, die Staaten zu destabilisieren und die Region in einen neuen Herd internationaler Spannungen umzuwandeln, Besorgnis zum Ausdruck gebracht", heißt es in dem Schlussdokument.

    An der zweiten Tagung der Sekretäre der Sicherheitsräte aus den Mitgliedsstaaten der Schanghai-Organisation für Zusammenarbeit am 2. Juni nahmen teil: von Kasachstan der Sekretär des Sicherheitsrates, Bulat Utemuratow, von China der Minister für öffentliche Sicherheit, Zhou Yongkang, von Kirgisien der Sekretär des Sicherheitsrates, Miroslaw Nijasow, von Russland der Sekretär des Sicherheitsrates, Igor Iwanow, von Tadschikistan der Sekretär des Sicherheitsrates, Amirkul Asimow und von Usbekistan der Sekretär des Rates für nationale Sicherheit beim Präsidenten Usbekistans, Ruslan Mirsajew.

    Der russische Außenminister, Sergej Lawrow, erklärte nach seiner Ankunft in Astana, dass der Kampf gegen die neuen Herausforderungen und Gefahren das Hauptthema der Tagung der Außenminister der Schanghai-Organisation für Zusammenarbeit ist.

    Lawrow erinnerte daran, dass die Tagung des Rates der Außenminister der Schanghai-Organisation für Zusammenarbeit am 3. - 4. Juni schon die zweite in diesem Jahr ist. (Die vorangegangene hatte im Februar 2005 in Astana stattgefunden.)

    „Diese Intensität unserer Kontakte ist vor allem durch das Streben bedingt, das Potential der Organisation umfassender für die Entwicklung einer breiten und vielgestaltigen Zusammenarbeit zu nutzen", unterstrich der russische Außenminister.

    Sergej Lawrow sagte ferner, dass die Tagung sich der Vorbereitung des Gipfeltreffens der Schanghai-Organisation für Zusammenarbeit widmen wird, die am 5. - 6. Juli in Astana zusammentritt. Zur Diskussion stehen außerdem vorrangige Aspekte der regionalen Zusammenarbeit und die Perspektiven der Organisation. Die Außenminister der Mitgliedsstaaten werden den Meinungsaustausch zu aktuellen Fragen der internationalen Beziehungen pflegen.

    Der Schanghai-Organisation für Zusammenarbeit gehören Russland, China, Kasachstan, Kirgisien, Tadschikistan und Usbekistan an. Die Deklaration über die Gründung der Schanghai-Organisation für Zusammenarbeit wurde auf dem Treffen der sechs Staatsoberhäupter am 15. Juni 2001 in Schanghai unterzeichnet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren