Radio
    Politik

    Parlament Nordossetiens verabschiedete Dsassochow aus dem Amt des Präsidenten und bestätigte Mamsurow als neuen Leiter der Republik

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 1 0 0

    WLADIKAWKAS, 07. Juni (RIA Nowosti). Das Parlament Nordossetiens fasste einstimmig einen Beschluss über die vorfristige Entlassung Alexander Dsassochows aus dem Amt des Präsidenten der Republik. Gleichzeitig bestätigte das Parlament den 51-jährigen Taimuras Mansurow als Leiter der Republik.

    Von 65 Abgeordneten stimmten 62 für die vom Präsidenten der Russischen Föderation vorgeschlagene Kandidatur Mansurows.

    Der ehemalige Vorsitzende der Gesetzgebenden Versammlung, Mansurow, wurde zum Leiter Nordossetiens für fünf Jahre gewählt und tritt nach der Bestätigung durch das Parlament sein Amt an.

    Am Dienstag trat Dsassochow vor den Abgeordneten mit einer Botschaft an das Parlament und das Volk der Republik auf.

    „... Heute habe ich die Absicht, meine Arbeit als Präsident der Republik abzuschließen", sagte er und betonte, dass er diese Entscheidung selbständig getroffen hatte.

    „Zu den Faktoren, die ich dabei berücksichtigte, gehören das Alter und der aufrichtige Wunsch, der jungen Generation den Weg frei zu machen", sagte der 71-jährige Dsassochow.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren