00:47 23 Oktober 2017
SNA Radio
    Politik

    Russland zur Zusammenarbeit mit Brunei im Investitions-, Erdöl-, Erdgas- und Energiebereich bereit

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 2 0 0

    MOSKAU, 07. Juni (RIA Nowosti). Der Präsident der Russischen Föderation, Wladimir Putin, erklärte am Dienstag, dass Russland bereit sei, mit Brunei im Investitions-, Erdöl-, Erdgas und Energiebereich sowie auf dem Gebiet von Hochtechnologien zusammenzuarbeiten. Das sagte er beim Empfang des Sultans von Brunei, Hassanal Bolkiah, im Kreml. Der Sultan kam am Vortag zu seinem ersten offiziellen Besuch nach Moskau. Hassanal Bolkiah betonte seinerseits, dass während des Treffens mit dem russischen Präsidenten im engen Kreis eine Reihe von sehr interessanten Fragen zur Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern erörtert wurde.

     Dabei ging es um die Zusammenarbeit im militärischen Bereich, in der Erdöl- und Erdgasindustrie sowie auf dem Gebiet der Hochtechnologien.

    „Die Diskussion war nützlich und interessant", sagte er.

    Putin hob hervor, dass er in Brunei einen „guten Freund und einen aussichtsreichen Partner in Südostasien und in der gesamten asiatischen Region" sieht.

    „Wir würdigen sehr jene interessierte Aufmerksamkeit, die Sie der Entwicklung der Beziehungen zwischen Russland und Brunei schenken. Bei uns gestalten sich tatsächlich die gegenseitigen Beziehungen im Bereich des politischen Zusammenwirkens nicht schlecht", sagte Putin und brachte die Zuversicht zum Ausdruck, dass der Besuch des Sultans einen positiven Auftrieb bei der Entwicklung der Beziehungen zwischen den beiden Ländern geben wird.

    Putin betonte auch die Bereitschaft Russlands, seine Präsenz in den regionalen Organisationen zu festigen.

    Er bedankte sich bei Hassanal Bolkiah für die Unterstützung der Kandidatur Russlands in der Organisation der Islamischen Konferenz, wo Moskau den Status eines Beobachters bekam.

    „Wir haben die Absicht, auch weiter an verschiedenen regionalen Organisationen teilzunehmen, dabei nicht nur schlechthin teilzunehmen, sondern dort auch unsere Präsenz zu festigen und das Zusammenwirken mit den Ländern der Region auszubauen", sagte Putin.

    Er betonte, dass er sich an das erste Treffen mit dem Sultan im Jahre 2000 in Brunei gut erinnere, das im Rahmen des APEC-Gipfels stattfand, und an die darauffolgenden mehrmaligen Treffen bei internationalen Veranstaltungen.

    Der Sultan von Brunei bewertete die persönlichen Beziehungen mit dem Präsidenten Russlands „als sehr herzlich". „Wir treffen uns wirklich oft bei internationalen Veranstaltungen", sagte er.

    Der russische Präsident erinnerte seinerseits daran, dass er und der Sultan von Brunei in diesem Jahr noch zwei Treffen - im Rahmen eines APEC-Forums und eines ASEAN-Forums - haben werden.