03:20 23 Januar 2017
Radio
    Politik

    Russland will Readmissionsabkommen mit EU unterzeichnen

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0
    ROM, 7. Juni (RIA Nowosti). Russland hat sich bereit erklärt, ein Abkommen über die Readmission und die Erleichterung der Visapflicht mit der Europäischen Union (EU) nach Abschluss der entsprechenden Verhandlungen mit seinen Nachbarländern zu unterzeichnen. Das teilte Russlands Außenminister, Sergej Lawrow, nach dem Gespräch mit seinem italienischen Amtskollegen, Gianfranco Fini, am Dienstag in Rom mit.

    „Gegenwärtig führt Russland Readmissionsverhandlungen mit allen Nachbarländern", erinnerte Lawrow. Zugleich sagte er, dass unter das künftige Readmissionsabkommen mit der EU ausschließlich Bürger Russlands fallen sollen. „Eines der Ziele der Straßenkarten ist die Abschaffung der Visapflicht in den Beziehungen zwischen Russland und der Europäischen Union. Wir sind uns über die Sorgen der EU im Klaren, dass die Milderung und später die Abschaffung der Visapflicht nicht zu einer verstärkten illegalen Migration führen darf", sagte Lawrow.

    Bei der Einschätzung des Abkommens über die Erleichterung des Visaregimes zwischen Russland und Italien für einige Kategorien von Bürgern sagte der russische Außenminister, dass dieses Dokument gegenseitige Reisen russischer und italienischer Bürger bereits spürbar erleichtert hat.

    „Während der Verhandlungen in Rom brachten wir einige Ungereimtheiten dieses Abkommens zur Sprache und kamen darin überein, sie in nächster Zeit zu bereinigen", sagte Lawrow.