10:52 20 Januar 2017
Radio
    Politik

    Geschäftstreffen der Russisch-Britischen Handelskammer

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0

    LONDON, 08. Juni (RIA Nowosti). Das jährliche Geschäftstreffen der Russisch-Britischen Handelskammer (RBCC) wird am heutigen Mittwoch in London feierlich eröffnet.  Wie das Organisationskomitee des Treffens mitteilte, wird auf der Tower-Brücke im Stadtkern Londons am Mittwochabend ein Festempfang mit Sekt für die Sponsoren, Teilnehmer und Gäste des Geschäftstreffens stattfinden.

    Eingeladen sind mehr als 200 Personen, die von RBCC-Präsident Tim Eggar und vom Patron der Kammer, Seine Hoheit Prinz Michael von Kent, begrüßt werden.

    Die wichtigsten Termine des Forums - eine Plenarsitzung und Sektionen zu einzelnen Themen - sind für den morgigen Donnerstag geplant.

    In der Plenarsitzung werden Vneshtorgbank-Chef Andrej Kostin, der Bereichsleiter Russland und Zentralasien der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung, Hubert Pandza, der Präsident des Unternehmens Transneft, Semjon Wainschtok, und der Vorsitzende des Direktorenrates des Unternehmens AFK Sistema, Jewgeni Nowizki, Vorträge halten.

    Die Sektionen werden drei Themen gelten: "Entwicklung des Nordwestens Russlands", "Risiken in Russland" und "Übersicht über die direkten ausländischen Investitionen".

    "Nach der Eröffnung unseres Sankt Petersburger Büros im vergangenen Jahr und einem erfolgreichen Beginn der Tätigkeit der Handelsmission in Murmansk haben wir beschlossen, diese Sektion zu organisieren, in der der Gouverneur des Gebiets Murmansk, Juri Jewdokimow, über die Möglichkeiten seiner Region sprechen wird. Darüber hinaus werden Vertreter mehrerer Unternehmen das Wort ergreifen", teilten die Veranstalter mit.

    "Als ein spezielles Thema in diesem Jahr gelten die Risiken in Russland, womit dem Wunsch britischer Unternehmen entsprochen wurde, die erstmals in Russland Fuß fassen möchten. Dieses Seminar ist zwar darauf gerichtet, Russland als ein Land mit hohem Investitionsrisiko zu zeigen, zugleich werden auch Möglichkeiten analysiert, wie diese Risiken auf ein Minimum reduziert werden können."

    Das Treffen soll den Unternehmen Möglichkeiten für einen Austausch von Erfahrungen und Kenntnissen über das Investitionsklima in Russland bieten. Dabei können auch Wege für die weitere Entwicklung festgelegt werden, hieß es.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren