Radio
    Politik

    24 Milliarden US-Dollar Investitionen in die Wirtschaft Aserbaidschans im Laufe von zehn Jahren

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 1 0 0
    SANKT PETERSBURG, 14. Juni (RIA Nowosti). In Aserbaidschan wurden ein sehr gutes Investitionsklima und sehr gute Bedingungen für Investoren geschaffen, sagte der Präsident der Republik, Ilcham Alijew.

    „Diese Investitionspolitik führte dazu, dass in den letzten zehn Jahren 24 Milliarden US-Dollar in die Wirtschaft von Aserbaidschan investiert wurden, was eine der höchsten Kennziffern pro Kopf der Bevölkerung in der Region ist", erklärte Alijew heute auf dem neunten Internationalen Wirtschaftsforum in Petersburg.

    Nach Angaben des Internationalen Währungsfonds werde das Wachstumstempo der Wirtschaft von Aserbaidschan in diesem Jahr 18 Prozent betragen, was das beste Ergebnis in der Welt sei, sagte er.

    Ihm zufolge ging das Armutsniveau in der Republik in den letzten anderthalb Jahren um 9 Prozent zurück, sei aber nach wie vor ein beunruhigendes Problem.

    Die Wirtschaftsbeziehungen zwischen Russland und Aserbaidschan würden sich stürmisch entwickeln. Anfang 2004 stellten die Präsidenten beider Länder die Aufgabe der Verdoppelung des Außenhandelsumsatzes, und heute, weniger als zwei Jahre danach, wurde sie erfüllt, sagte Alijew.

    „Das Wachstum des Außenhandelsumsatzes ist sehr hoch und beträgt 50 bis 60 Prozent. Aber das Wichtigste besteht darin, dass das Potential unserer Länder es ermöglicht, ein noch größeres Wachstum zu erzielen", betonte Alijew.

    „Die weitere Entwicklung der ökonomischen und politischen Beziehungen wird es möglich machen, Gemeinschaftsprojekte noch enger in die Tat umzusetzen und noch aktiverer auf der regionalen Ebene zusammenzuarbeiten", schlussfolgerte er.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren