17:00 20 Januar 2017
Radio
    Politik

    Innen- und Justizminister der G8-Länder beraten in Sheffield

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0
    LONDON, 15. Juni (RIA Nowosti). Im britischen Sheffield wird am Mittwoch ein Treffen der Innen- und der Justizminister der Länder der „Großen Acht" (G8) eröffnet.

    Wie das Organisationskomitee des Forums der RIA Nowosti mitteilte, wird das Treffen drei Tage dauern. Am Mittwoch ist eine feierliche Ankunft der Teilnehmer in Sheffield geplant.

    An den Arbeitssitzungen am 16. und 17. Juni nehmen ranghohe Vertreter aus Großbritannien, Deutschland, Italien, Kanada, Russland, den USA, Frankreich und Japan teil.

    Die Russische Föderation wird beim Forum von Innenminister Raschid Nurgalijew, von Justizminister Juri Tschaika und von Generalstaatsanwalt Wladimir Ustinow vertreten.

    Die Delegierten werden am Donnerstag Probleme des Kampfes gegen die grenzüberschreitende organisierte Kriminalität, darunter auch Fragen des Menschenhandels, der illegalen Migration, des Rauschgifttransports und des Verbrechertums im Bereich hoher Technologien erörtern. Am selben Tag finden mehrere gesonderte Zweiergespräche statt.

    Am Freitagvormittag werden Probleme der Bekämpfung des Terrorismus und Fragen der Förderung der Entwicklung Afrikas, darunter auch bei der Bekämpfung von Korruption und illegalen Finanzgeschäften, behandelt.

    Am Mittag desselben Tages beginnen abschließende Pressekonferenzen der Teilnehmer des Treffens.

    Die Sitzung der Minister der „Gruppe der Acht" findet im Vorfeld eines Gipfeltreffens dieser Organisation statt, das vom 6. bis 8. Juli in Schottland stattfinden soll.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren