Radio
    Politik

    Wladimir Jakunin zum Chef der Russischen Eisenbahn AG ernannt - Erweiterte Fassung

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 211
    MOSKAU, 15. Juni (RIA Nowosti). Der bisherige Erste Stellvertreter des Präsidenten der Russischen Eisenbahn AG, Wladimir Jakunin, ist zu ihrem Chef ernannt worden. Die entsprechende Anordnung wurde vom russischen Ministerpräsidenten Michail Fradkow unterzeichnet, teilte der Direktor des Departments Massenkommunikationen der Regierung Russlands, Denis Moltschanow, am Mittwochabend in Moskau mit.

    Der frühere Präsident der AG, Gennadi Fadejew, wurde zum Berater Fradkows ernannt.

    Gennadi Fadejew wurde am 10. April 1937 geboren. 1992 wurde er zum Eisenbahnminister Russlands berufen und blieb bis 1996 in diesem Amt. Darauf war Fadejew Generalsekretär des Internationalen Koordinierungsrates für transsibirische Transporte und leitete ab 1999 die Moskauer Eisenbahn.

    Im Januar 2002 wurde er wieder zum Eisenbahnminister berufen und am 22. September 2003 per Anordnung der Regierung Russlands zum Präsidenten der Russischen Eisenbahn AG ernannt.

    Wladimir Jakunin (57), wurde am 24. Oktober 2003 vom Aufsichtsrat der Russischen Eisenbahn AG im Amt ihres Ersten Vizepräsidenten bestätigt und war für Wirtschaft und korporative Entwicklung zuständig. Vor der Ernennung in dieses Amt war Jakunin ab 2000 stellvertretender Verkehrsminister Russlands und ab Oktober 2002 Erster Stellvertreter des Eisenbahnministers.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren