Radio
    Politik

    Entwurf des Haushalts für 2006 als Arbeitsgrundlage genommen

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0
    MOSKAU, 16. Juni (RIA Nowosti). Die russische Regierung nahm in ihrer Sitzung am Donnerstag den Entwurf des Haushalts für 2006 und den Entwurf des Perspektivfinanzplans für 2006-2008 als Arbeitsgrundlage.

    Gemäß dem Entwurf wird das Profizit des föderalen Haushalts im Jahre 2006 in Höhe von 500 Milliarden Rubel, im Jahre 2007 von 314 Milliarden Rubeln und im Jahre 2008 von 350 Milliarden Rubeln geplant.

    Der Umfang des Stabilisierungsfonds kann gegen Ende 2008 2,3 Billionen Rubel betragen. Ende 2006 soll der Umfang des Stabilisierungsfonds laut Plan 1,7 Billionen Rubel und Ende 2007 etwa 2 Billionen Rubel betragen.

    Gemäß dem Entwurf des Finanzplans sollen die Einnahmen des föderalen Haushalts 2006 4,4 Billionen Rubel (19 Prozent des prognostizierten Umfanges des Bruttoinlandsprodukts /BIP/), 2007 rund 4,6 Billionen Rubel (17,3 Prozent des BIP) und 2008 rund 5,2 Billionen Rubel (17,6 Prozent des BIP) ausmachen.

    Der Gesamtumfang der Ausgaben des föderalen Haushalts soll sich nach Angaben des Finanzministeriums 2006 auf 3,9 Billionen Rubel, 2007 auf 4,2 Billionen Rubel und 2008 auf 4,9 Billionen Rubel belaufen.

    Im Entwurf des Finanzplans sind Mittel für einen Investitionsfonds vorgesehen. Geplant wird ein Umfang des Investitionsfonds für 2006 von 69,7 Milliarden Rubel, 2007 von 72,9 Milliarden Rubel und 2008 von 73,2 Milliarden Rubel.