Radio
    Politik

    Ermittlungen im Mordfall Paul Chlebnikow abgeschlossen

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 1 0 0
    MOSKAU, 16. Juni (RIA Nowosti). Die Generalstaatsanwaltschaft Russlands schloss die Ermittlungen im Zusammenhang mit der Ermordung des amerikanischen Journalisten Paul Chlebnikow, der als Chefredakteur der russischsprachigen Ausgabe von Forbes tätig gewesen war, ab, teilte die Generalstaatsanwaltschaft mit.

    „Die der Ermordung Chlebnikows Beschuldigten nehmen in die Ermittlungsunterlagen in der Strafsache Einsicht", hieß es in der Generalstaatsanwaltschaft.

    Der Chefredakteur des russischsprachigen Forbes, Paul Chlebnikow, ist am 9. Juli 2004 in Moskau ermordet worden. Er war Bürger der USA und wohnte in New York. Bei Forbes arbeitete er seit 1989.

    In der genannten Strafsache sind die gebürtigen Tschetschenen Musa Wachajew und Kasbek Dukusow verhaftet worden.

    Nach Angaben der Ermittler fuhren Wachajew und Dukusow im Juli 2004 mit einem PKW Shiguli mit gefälschten Kennzeichen zu dem Bürogebäude, wo Chlebnikow arbeitete, und schossen mindestens 10 Male mit einer Pistole auf ihn, als er das Gebäude verließ.

    Die beiden Tatverdächtigen wurden am 17. November des vergangenen Jahres in der weißrussischen Hauptstadt Minsk verhaftet und anschließend auf Antrag der russischen Geheimdienste nach Russland ausgeliefert.