Radio
    Politik

    Russlands Außenministerium rechnet mit einer Verbesserung der Beziehungen zwischen der KDVR und Südkorea

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 110
    MOSKAU‚ 17. Juni (RIA Nowosti). Moskau rechnet mit der Festigung und der Entwicklung der positiven Tendenzen in den Beziehungen zwischen beiden koreanischen Staaten. Das geht aus einer Mitteilung des Informations- und Presseamtes Russlands im Zusammenhang mit den Feierlichkeiten in Pyongyang zum 5. Jahrestag des ersten innerkoreanischen Gipfeltreffens hervor.

    „Die russische Seite begrüßt die gemeinsame Beteiligung von Vertretern der KDVR und der Republik Korea an den Veranstaltungen, die am 15. und 16. Juni in Pyongyang anlässlich des 5. Jahrestages des ersten innerkoreanischen Gipfeltreffens durchgeführt wurden", heißt es in dem Dokument.

    Nach Einschätzung des russischen Außenministeriums haben die Feierlichkeiten in Pyongyang und die von ihren Teilnehmern angenommene „Gemeinsame Erklärung der koreanischen Nation" die Ausrichtung beider Seiten auf die Aussöhnung, die Fortsetzung des Dialogs und die Vertiefung der Zusammenarbeit in verschiedenen Bereichen anschaulich demonstriert.

    „Wir hoffen auf eine weitere Festigung und Entwicklung der positiven Tendenzen in den Beziehungen zwischen beiden koreanischen Staaten, die eine günstige Atmosphäre für die Wiederaufnahme der sechsseitigen Verhandlungen in Peking schaffen und zur Gesundung der Situation auf der Koreanischen Halbinsel beitragen", wird in der Mitteilung des russischen Außenministeriums unterstrichen.