20:23 26 September 2017
SNA Radio
    Politik

    Putin gegen Diskriminierung landwirtschaftlicher Produzenten

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 4 0 0

    ELISTA, 17. Juni (RIA Nowosti). Wladimir Putin hat sich gegen die Diskriminierung der landwirtschaftlichen Produktion gewandt. In einer Sitzung des Präsidiums des Staatsrates zu Problemen des Agrarkomplexes nannte Putin die Schaffung günstiger Bedingungen für die unternehmerische Tätigkeit auf dem Dorfe als eine ernstzunehmende Richtung. „Die Agrartätigkeit muss im Vergleich zum Handels-, Vermittlungs- und zum sonstigen Unternehmertum ebenfalls in einem nicht diskriminierenden Regime ablaufen", betonte der Präsident Russlands. „Dies würde es gestatten, den Monopolismus der Vermittler, Lieferanten und größeren Handelsnetze zu überwinden sowie die Bedingungen der Preisbildung und die Disparität der Preise auszugleichen", meinte der Präsident. Der Staatschef sprach sich für den Aufbau einer modernen Verkehrs- und Produktionsinfrastruktur aus.

    „Ihre Entwicklung muss den Ausbau der Kooperationsverbindungen zwischen einzelnen Produzenten sowie die Unterstützung des Absatzes ihrer Erzeugnisse mit niedriger Marktleistung und die Kosteneinsparung beim Kauf von Technik und Materialien gewährleisten", bemerkte Putin.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren