Radio
    Politik

    Russisches Flugzeug macht Luftaufnahmen des US-Territoriums in Übereinstimmung mit dem Abkommen "Offener Himmel"

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 2 0 0

    WASHINGTON, 29. Juni (RIA Nowosti). Ein russisches Flugzeug wird im Rahmen des Abkommens "Offener Himmel" (Open Skies-Treaty) das US-Territorium überfliegen und Luftaufnahmen machen, wurde im Pressedienst des US-Außenministeriums mitgeteilt.

    Am Montag landet ein russisches Flugzeug Tu-154 ohne Bewaffnung auf dem Luftstützpunkt der US-Luftstreitkräfte "Travis" (Bundesstaat Kalifornien), das dem Abkommen entsprechend zertifiziert ist.

    Der 4250 km lange Flug über dem amerikanischen Territorium wird auf einer, von der russischen Seite ausgewählten Strecke erfolgen.

    "Das russische Flugzeug ist mit optischen Bildkameras ausgerüstet. Die USA erhalten Kopien von den Aufnahmen. Russland hat das Recht, jeglichen Punkt des US-Territoriums auf der vereinbarten Flugstrecke aufzunehmen", wird im US-Außenministerium betont.

    Während der Mission, die Russland zusammen mit Weißrussland vornehmen wird, wird sich eine Begleitgruppe des US-Verteidigungsministeriums an Bord der Tu-154 befinden.

    Das ist bereits die dritte Mission nach dem Inkrafttreten des Vertrages "Offener Himmel" und die erste im laufenden Jahr. Die zweite Mission in diesem Jahr ist für den Juli geplant.

    Der Vertrag über den "Offenen Himmel" zwischen Russland und den USA trat am 1. Januar 2002 in Kraft.

    Im Rahmen dieses Vertrages absolvierten amerikanische Flugzeuge schon 19 Flüge über dem Territorium Russlands und Weißrusslands.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren