Radio
    Politik

    Alle Informationen über den Tod von Militärangehörigen werden auf der Internet-Seite des Verteidigungsministeriums Russlands veröffentlicht

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 202
    MOSKAU, 21. Juni (RIA Nowosti). Auf der Internet-Seite des Verteidigungsministeriums Russlands werden von nun an Informationen über alle Todesfälle von Militärangehörigen veröffentlicht.

    „Ich habe beschlossen, erstmals alle Informationen über alle Todesfälle von Militärangehörigen, darunter auch bei Kampfhandlungen, zugänglich zu machen. Diese Informationen werden auf der offiziellen Internet-Seite des Verteidigungsministeriums veröffentlicht und monatlich erneuert", sagte Verteidigungsminister Sergej Iwanow vor Journalisten.

    Laut dem Minister wird dies getan, „um übles Gerede auszuschließen".

    „Das Verteidigungsministerium beabsichtigt nicht, die Wirklichkeit schönzufärben, wir haben absichtlich diesen beispiellosen Schritt getan, und ich hoffe, dass es weniger Spekulationen zum Thema der Kriminalität und der Vorkommnisse in den Streitkräften geben wird", sagte Iwanow.

    Dem Minister zufolge können alle Bürger und gesellschaftlichen Organisationen von nun an diese Informationen nutzen und ihre eigenen Angaben mit den offiziellen Angaben des Verteidigungsministeriums vergleichen.

    „Außerdem wird jeder Kommandeur in den Truppen von vornherein wissen: Wenn sich ein solcher Zwischenfall, Gott bewahre, in seinem Verband ereignet, werden alle davon erfahren", fügte Iwanow hinzu.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren