11:18 19 Oktober 2017
SNA Radio
    Politik

    Russland betrachtet Fragen des Kampfes gegen den Terrorismus und gegen die Weiterverbreitung von Massenvernichtungswaffen als vorrangig

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 11
    MOSKAU, 22. Juni (RIA Nowosti). Russland hebt Fragen des Kampfes gegen den internationalen Terrorismus und gegen die drohende Weiterverbreitung von Massenvernichtungswaffen als vorrangige Diskussionsprobleme beim G-8-Gipfel in Gleneagles hervor.

    Darauf verwies der amtliche Sprecher des Außenministeriums Russlands, Alexander Jakowenko, in einem Interview für russische Massenmedien.

    „Besonderes Augenmerk wird natürlich Fragen gelten, die von dem den Vorsitz führenden Großbritannien als vorrangige Themen der Tagesordnung des Gipfeltreffens bestimmt wurden", sagte der Diplomat. Zu diesen Themen gehören die globalen Klimaänderungen und die Förderung der Entwicklung von Afrika.

    Nicht weniger bedeutsam sind nach seiner Meinung auch aktuelle internationale politische Fragen, die im Rahmen der Vorbereitung des Gipfeltreffens den Außenministern zur Erörterung vorgelegt werden. „Das sind in erster Linie die Problematik der Beilegung akuter regionaler Konflikte (Nahost-Regelung, Afghanistan, Irak, Sudan/Darfur, Balkan/Kosovo) sowie die UNO-Reform", bemerkte der Außenamtssprecher.

    Das Treffen der Außenminister der G-8-Länder findet am 23. Juni in London und das G-8-Gipfeltreffen vom 6. bis 8. Juli in Gleneagles (Schottland) statt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren