06:20 23 Oktober 2017
SNA Radio
    Politik

    Litauen ist gekränkt, weil Präsident Adamkus nicht zur 750-Jahr-Feier nach Kaliningrad eingeladen wurde

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 5 0 0
    VILNIUS, 22. Juni (RIA Nowosti). Litauen ist gekränkt, dass der russische Präsident, Wladimir Putin, Valdas Adamkus zur 750-Jahr-Feier nach Kaliningrad nicht eingeladen hat.

    Der Sprecher des litauischen Sejms, Arturas Paulauskas, erklärte, es sei „kein Zufall", dass Adamkus nicht zu den Feierlichkeiten der Stadt gebeten wurde.

    Zu den Feierlichkeiten wurden „die Nachbarn, die neben Kaliningrad leben und viele wirtschaftliche und kulturelle Kontakte haben, die Repräsentanten der Länder, durch die der Transit von Personen und Gütern nach Kaliningrad führt", nicht eingeladen, erläuterte er in einer Direktsendung des Inforadios Ziniu radijas.

    Zuvor hatte der Außenminister Litauens, Antanas Valionis, schon erklärt, dass sein Land reagieren wird, wenn die „Führung Litauens"zur 750-Jahr-Feier nicht eingeladen wird.

    Die Feierlichkeiten finden Anfang Juli statt.

    Der Präsident von Litauen, Valdas Adamkus, hatte es abgelehnt, zu den Feierlichkeiten aus Anlass des 60. Jahrestages des Sieges nach Moskau zu kommen.