18:03 19 Januar 2017
Radio
    Politik

    Personalwechsel bei Kommersant

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 5 0 0
    MOSKAU, 22. Juni (RIA Nowosti). Die Aktieninhaber des Verlages Kommersant haben eine neue Leitung des Verlages und der gleichnamigen populären Zeitung ernannt.

    Dies teilte Kommersant-Geschäftsführer Pawel Filenkow der RIA Nowosti mit. Er berief sich auf den Vorsitzenden des Aufsichtsrates des Verlages, Juli Dubow, der ihn über die Entscheidungen der gestrigen Versammlung der Aktieninhaber in London unterrichtet haben soll.

    Zum Generaldirektor des Verlags wurde Wladimir Lenski, der bislang beim Satelliten-TV-Sender NTW+ tätig gewesen war. Neuer Chefredakteur ist Wladislaw Borodulin, der bisher die Redaktion der Internetzeitung Gazeta.ru leitete.

    Grund für den Personalwechsel war Filenkow zufolge die Unzufriedenheit des Hauptaktionärs Boris Beresowski (flüchtiger russischer Oligarch, der polytisches Asyl in Großbritannien erhielt) mit der bisherigen Politik des Verlages, der dadurch die Zeitung „auffrischen" wolle.

    Bei der jüngsten TV-Brücke mit der Belegschaft hätte Beresowski die Zeitung „wegen unzureichender Aktivität" kritisiert, sagte Filenkow. „Ich vermute, dass sich in der Zeitung in diesem Zusammenhang Veränderungen vollziehen können".

    Der Ex-Chef des Kommersant-Verlages und ehemalige Chefredakteur der Zeitung, Andrej Wassiljew, hatte unlängst die Leitung der ukrainischen Tochter-Zeitung Kommersant-Ukraina übernommen, die ab Juli regelmäßig erscheinen soll.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren