Radio
    Politik

    Mexiko hofft auf Erhöhung der gegenseitigen Investitionen mit Russland

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 101
    MOSKAU, 22. Juni (RIA Nowosti). Russland und Mexiko müssen ihre Anstrengungen auf die Entwicklung der globalen Wirtschaft konzentrieren. Das erklärte der Präsident von Mexiko, Vicente Fox, am Mittwoch in Moskau auf einem Geschäftsforum von russischen und mexikanischen Unternehmern.

    „Die Führungen von Russland und Mexiko müssen eine günstige Situation für die Entwicklung der Wirtschaft schaffen. Wir müssen das Leben der Bürger unserer Länder verbessern. Manchmal können die Wirtschaften ermüden. Zurzeit passiert das in Europa. Eben heute haben wir uns um die Entwicklung unserer Beziehungen im internationalen Maßstab zu bemühen. Russland und Mexiko müssen die globale Wirtschaft entwickeln", sagte Fox.

    Ihm zufolge hoffe man in Mexiko auf die Entwicklung des Investitionszusammenwirkens zwischen den beiden Ländern sowie glaube man, dass mexikanische Unternehmer in Russland immer Partner und Kollegen finden können.

    Im Rahmen des Geschäftsforums von Unternehmern Russlands und Mexikos wurde ein Abkommen über die Zusammenarbeit zwischen der Industrie- und Handelskammer der Russischen Föderation (IHK) und dem Mexikanischen Unternehmerrat für Außenhandel, Investitionen und Technologien unterzeichnet.

    Wie IHK-Präsident Jewgeni Primakow in seiner Ansprache betonte, „bleiben die Wirtschaftsbeziehungen stark hinter dem Niveau der politischen Beziehungen zurück, die auf höchster Ebene hergestellt wurden. Deshalb müssen dem unterzeichneten andere Abkommen über konkrete Richtungen der Zusammenarbeit folgen".

    Der Vertreter des russischen Außenministeriums Valentin Morosow, Direktor des Departements Lateinamerika, sagte seinerseits, dass das Außenministerium bereit sei, über den Geschäftsstrukturen eine Art politischen Regenschirm aufzuspannen.

    „Die weitere Entwicklung unserer Wirtschaftsbeziehungen mit Mexiko wird in vieler Hinsicht vom Erreichen gegenseitig annehmbarer Vereinbarungen im bilateralen Verhandlungsprozess über den WTO-Anschluss Russlands und von der Lösung von Fragen der Anerkennung des Marktstatus der russischen Wirtschaft durch Mexiko abhängen", schloss er ab.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren