12:10 21 Oktober 2017
SNA Radio
    Politik

    Sergej Lawrow als Gast zur Außenministerkonferenz der OIC

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 13

    MOSKAU, 24. Juni (RIA Nowosti). Der Außenminister Russlands, Sergej Lawrow, wird vom 28. - 30. Juni zu einem Arbeitsbesuch in Jemen weilen und gleichzeitig als Gast an der Außenministerkonferenz der Mitgliedsländer der Organisation der Islamischen Konferenz (OIC) teilnehmen, erfuhr RIA Nowosti im russischen Außenministerium.

    Wie das russische Außenministerium bekannt gab, wird die Zusammenarbeit Russlands mit der islamischen Weltgemeinschaft im Interesse der Sicherheit auf unserem Planeten sowie der Lösung internationaler und regionaler Probleme in der jemenitischen Hauptstadt auf der Tagesordnung stehen. Ein entsprechendes Herangehen wird Sergej Lawrow in seiner Rede vor der Konferenz der OIC darlegen.

    „Damit wird die Praxis der Teilnahme Russlands als Gast bei den Konferenzen der Organisationen fortgesetzt", stellte ein Vertreter des Außenministeriums fest.

    „Moskau ist mit der Ausweitung der Zusammenarbeit zwischen Russland und der islamischen Welt zufrieden", konstatierte der Diplomat. Das findet vor allem in der Aktivierung der Handels- und Wirtschaftsbeziehungen mit den führenden Ländern der islamischen Welt und in der Intensivierung der politischen Kontakte seine Widerspiegelung.

    Der Vertreter des Außenministeriums meint, Russland als große eurasische Macht, zwischen christlicher und islamischer Welt gelegen, kann maßgeblich zu Herstellung der praktischen Partnerschaft, zur Zusammenarbeit und zum Dialog der Zivilisationen beitragen.

    „Wir gehen davon aus, dass der internationale Terrorismus und der religiöse Extremismus in keinerlei Beziehung zum Islam stehen, der ein Gemeingut der gesamten Menschheitszivilisation ist, darunter auch Russlands", unterstrich der Diplomat. Im Kampf gegen den internationalen Terrorismus und religiösen Extremismus sind „wir nicht nur ein Partner der islamischen Welt, sondern ein strategischer Bündnispartner", stellte er fest.

    Moskau geht davon aus, dass die Frage des Beitritts Russlands als Beobachter zu der Organisation auf der Konferenz der OIC eine weitere Entwicklung erfährt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren