16:44 18 Oktober 2017
SNA Radio
    Politik

    Iran: Saddam Hussein erhielt Chemiewaffen aus Amerika und Europa

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 8 0 0

    TEHERAN, 28. Juni (RIA Nowosti). Der Iran erklärte sich bereit, Beweise dafür vorzulegen, dass einige US-amerikanische und europäische Firmen das Regime Saddan Hussein mit Chemiewaffen beliefert haben.

    Wie der Chef des Dokumentenarchivs des irakischen Verteidigungsministeriums, Mir-Fejszál Bakrzade, am Dienstag erklärte, "sind die Unternehmen, die das Regime Saddam Hussein mit Chemiewaffen ausgerüstet haben, die im achtjährigen iranisch-irakischen Krieg (1980-1988) gegen Iran eingesetzt wurden, in drei Gruppen A, B, C eingeteilt".

    "Der ersten Gruppe gehören amerikanische, britische und deutsche Firmen an, die sich direkt und in krimineller Weise an der Übergabe von Chemiewaffen an Hussein beteiligten", so Bakrzade.

    "Den beiden anderen Gruppen gehörten Firmen aus Frankreich, Italien, der Schweiz, Finnland, Schweden, den Niederlanden, Belgien, Schottland und einigen anderen Staaten an. Diese beteiligten sich indirekt an den Chemiewaffenlieferungen für Saddam".

    "Wenn in Europa ein unabhängiges und unparteiisches Gericht gebildet wird, sind wir bereit ihm alle vorhandenen Beweise und Dokumente vorzulegen", hieß es weiter.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren